Project Description

PRS Custom 24 Yellow Tiger 30th Anniversary „Final Run“

Feste werden bei Paul Reed Smith immer gerne gefeiert. Was allerdings auch daran liegen mag, dass es die Firma PRS erst seit 1985 gibt. Nach der 20th Anniversary mit ihren charakteristischen “Birds In Flight”, der 25th-Annyversary, bei der die Gitarren erstmal mit Neck-Bindings versehen wurden, war klar, dass es auch zum 30. Firmenjubiläum wieder etwas besonderes geben wird.

Anders als bei den Jubiläen zuvor beschränkt sich die 30th Anniversary allerdings nur auf ein Modell – die Custom 24. Die Gitarre, mit der vor 30 Jahren bei PRS alles begann. Sie legt mit ihrer Konstruktion den Grundstein für all die Gitarrenmodelle, die danach folgen. In den Jahren zwar immer mal wieder überarbeitet wurde sie jedoch stets behutsam verbessert. Man denke nur an den 5-Fach-Drehschalter, der nicht unbedingt intuitiv zu bedienen war. Hier wurde mit einem 5-Fach-Bladeswitch die Bedienung nun deutlich vereinfacht.

Die 30th Anniversary basiert natürlich weitestgehend auf der normalen Custom 24, wartet jedoch mit einigen optischen Highlights und mit den nur in dieser Serie verwendeten PRS 85/15-Humbuckern auf. Nach dem bekannten Muster, welches schon die 57/08, die 59/09 und die 53/10 hervorbrachte, handelt es sich um moderne Interpretationen der ersten bei PRS in der Custom 24 verwendeten Pickups. Diese alten T&B-Humbucker haben ihren eigenen, spezifischen Klang und sogar ein Out-Of-Phase-Sound in der 4. Position war damals Standard. Im direkten Vergleich klingen die neuen Pickups jedoch deutlich rockiger, differenzierter und ausbalancierter. Aber auch jazzige Sound sind für diese PRS kein Problem. Der 5-fach Blade-Switch steuert die Tonabnehmer wie folgt an:

Position One: Bridge humbucker
Position Two: Bridge humbucker with neck singlecoil, in parallel
Position Three: Bridge and neck humbuckers
Position Four: Neck singlecoil with bridge singlecoil, in parallel
Position Five: Neck humbucker

Neben, für diese Gitarre neu designten ’30th Anniversary Artist Birds’- Inlays, ist vor allem das Abalone-Purfling erwähnenswert, welches über Griffbrett und Kopfplatte verläuft. Dies ist schon von den frühen PRS Artist Gitarren bekannt und sieht wirklich klasse und edel aus.

Die letzten 100 Exemplare der limitierten 30th-Anniversary Serie wurden zudem als ‘Final Run’ nummeriert und von PRS auf der Backplate unterschrieben. Wir haben es hier mit der Nummer #97/100 zu tun! Außerdem wurden diese 100 Gitarren in Farben angeboten, die bei normalen 30th Anniversarys nicht erhältlich waren. So auch bei diesem ‘Yellow Tiger’, einer der schönsten Farben bei PRS überhaupt.

Diese wunderbare PRS ist in fast neuwertigem Zustand, die Bünde haben nur minimale Spielspuren. Im Scan auf unserer Plek-Station zeigte die PRS die gewohnt hohe Fertigungsgenauigkeit und ist nun perfekt eingestellt. Sie kommt im originalen PRS Hardshell-Case mit Tremolo-Hebel, Eagle Hangtag, Einstellwerkzeug, Herstellerpapieren und einer von Paul Reed Smith persönlich unterschrieben Elektronikfach-Abdeckung mit der Nummer aus dem ‘Limited Run’.

  • Serial: 15 221719 , Made In USA, 2015
  • Carved Figured Maple Top, Yellow Tiger Finish
  • Mahogany Body
  • Mahogany Neck
  • Pattern Regular Neckprofile
  • 25″ Scale Rosewood Fretboard with Purfling
  • Mother Of Pearl 30th Anniversary Bird Inlays
  • Nut Width 42mm
  • 24 Frets
  • 2 PRS 85/15 Humbucker
  • PRS Tremolo
  • 5-Way Blade Switch
  • 1x Volume, 1x Tone Controls
  • Phase IIi Locking Tuner
  • Weight: 3,31 kg
  • Original PRS Case

Die PRS ist genauso großartig verarbeitet, wie sie aussieht. Im Scan zeigte sie keine Schwächen, wir konnten mit der Justage des Trussrods und der Einstellung der Brücke ein erstklassiges Setup erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,75mm
  • e: 1,21mm

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 9.6″ bis 10.9″ ab, die Bespielbarkeit dieses Trauminstrumentes ist wirklich hervorragend.

Leider bereits verkauft!

no images were found