Project Description

Khaya K32 ZP

Unter der Handelsmarke “Khaya”, was übrigens eine andere Bezeichnung für afrikanisches Mahagoni ist, bietet der renommierte Akustikgitarrenhersteller ‘Lakewood’ ausgesprochen wertige und wohlklingende Konzertgitarren an. Neben dem markanten Ring im Headstock möchte die Khaya vor allem durch eine durchdachte und langlebige Konstruktion, durch eine makellose Verarbeitung mit massiven, ausgesuchten Hölzern, einen Spitzenklang sowie eine perfekte Ergonomie überzeugen.

Und all das gelingt der Khaya K32-Z P ausgesprochen gut, auch und gerade für ein Instrument in dieser Preisklasse.

Mit ihrem Korpus aus indischem Palisander, einem Hals aus Khaya/Mahagoni sowie einer Resonanzdecke aus Zeder verfügt die K32-Z P über eine hervorragende Ausgangsbasis, um Spielfreude und Performance beim Musiker zu steigern. Die Halsbreite am Sattel beträgt 52mm, also dem Standard bei Khaya.

Ausweislich unseres Plek-Scans ist auch die technische Verarbeitung der Gitarre ganz vorzüglich, einzig die doch sehr hoch gearbeitete Stegeinlage aus Knochen haben wir bearbeitet, nun entspricht die Saitenlage auch dem ansonsten hervorragenden Niveau dieses Instruments. Der Buchstabe “P” im Namen verrät es bereits, hier ist ein hochwertiges L.R. Baggs Pickup-System bereits an Bord für den verstärkten Einsatz im Bühnenkontext.

Der Zustand der K32-Z P ist absolut hervorragend mit nur minimalen Gebrauchsspuren. Die Auslieferung erfolgt im originalen Softbag.

  • Serial: #448, Made In Germany
  • Natural Gloss Finish, Satin Neck
  • Rosewood Back And Sides
  • Red Cedar Top
  • Mahogany Neck
  • Ebony Fretboard
  • C-Neckprofile
  • 25,5″ Scale
  • Nut Width 52mm
  • 19 Frets
  • Ebony Bridge
  • L.R. Baggs Anthem SL Classic Pickup-System
  • Gold Tuners With Ebony Buttons
  • Weight: 1,86kg
  • Original Khaya Softcase

Die Khaya zeigte im Scan keine Probleme. Wir haben insgesamt Korrekturen an Sattel und Stegeinlage vorgenommen, um eine gute Bespielbarkeit zu erreichen, würden eine Individualisierung des Setup aber gerne nach Verkauf mit dem neuen Eigentümer/in abstimmen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 3.2mm
  • e: 2,6mm

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 24.9″ bis 25.1″ ab, die Bespielbarkeit der Khaya ist durch die durchgeführten Maßnahmen schon jetzt stark verbessert.

sold but not forgotten

no images were found