Project Description

2017 PRS Private Stock #6724 Custom 24 Brazilian Neck

Als einer von wenigen großen Gitarrenherstellern bietet das Private Stock-Programm bei PRS noch einen waschechten Custom Shop. Hier werden auf Basis der bekannten Modelle nahezu alle Kundenwünsche erfüllt. Sei es die individuelle Auswahl der Hölzer durch den Kunden in Pauls privatem Holzlager vor Ort, individuelle Inlays aus einer Vielzahl von Materialien und Materialkombinationen oder auch spezielle Schaltungswünsche. Auch bei den verfügbaren Finishes kann man aus dem Vollen schöpfen. Und ist die Farbe noch nicht vorhanden, wird so lange experimentiert, bis die gewünschte Farbe beim Kunden auf Zufriedenheit stößt. Grenzen scheint es nicht zu geben und so verlassen mitunter ziemlich ausgefallene Stücke diesen kleinen Custom Shop. Zugegeben, dieser Service hat seinen Preis, das Ergebnis entschädigt aber auf ganzer Linie. Eine Private Stock ist die absolute Spitze der Fertigungskunst bei PRS.

Diese PRS Private Stock mit der Fertigungsnummer #6724 entstand 2017 als einzigartige Luxusausführung mit einem massiven Hals und Griffbrett aus Rio-Palisander, natürlich mit CITES1-Papieren. Allerfeinste Hölzer bilden die tonale Substanz auch dieses Ausnahme-Instruments: ein selektierter Mahogany-Body und eine sensationelle Curly Maple-Decke, die durch die selten schöne Nitrolackierung ultimativ herausgearbeitet wird.

Bei den Pickups stellt PRS in diesem Fall die hochwertigen 58/15LT Pickups zur Verfügung, ganz sicher eine der besten neueren PAF-Repliken am Markt. Natürlich klingen diese Vintage-orientierten Tonabnehmer stets differenziert und ausgewogen. Die Bässe treten leicht in den Hintergrund und überlassen den Mitten und Höhen die Tonbildung. An Vielseitigkeit fehlt es dieser PRS ganz sicher nicht. Der Vorbesitzer hatte die Gitarre tatsächlich gerne und oft gespielt dafür sind diese Instrumente auch gebaut, viel zu oft landen derartige Preziosen in Vitrinen oder fristen ihr Dasein bei Sammlern im Koffer. In der Folge hat die Gitarre am Korpus einzelne Gebrauchsspuren, hier ein Kratzerchen, dort eine Druckstelle. Zudem gefiel dem einzigen Vorbesitzer die von der McCarty bekannte Schaltung mit 3-fach Selektor und Splitfunktion im Tone-Poti besser, mittlerweile ist die Gitarre aber wieder mit PRS-Originalteilen im ursprünglichen Schaltungslayout. Um die rückwärtigen Holzabdeckungen finden sich auch einzelne kleine Druckstellen.

Wann immer wir eine dieser tollen PRS Private Stocks in Händen hatten, die Perfektion und die klangliche Qualität fasziniert doch immer wieder aufs Neue. PRS gelingt es im Private Stock-Programm immer wieder, die ohnehin schon hohe Qualität der Standardserie noch einmal zu übertreffen. Im Bereich der Verarbeitung, des Klanges oder bei den verwendeten Hölzern legt das kleine PRS-Team nochmal einen Gang zu. Das zeugt von der enormen Erfahrung und der Detailverliebtheit bei PRS. Da kann man nur voller Demut und Hochachtung den Hut ziehen!

Der Zustand der PRS aus 2017 ist insgesamt sehr gut mit den zuvor  schon beschriebenen  Gebrauchsspuren. Auch die Bünde befinden sich in sehr gutem, nahezu neuwertigem Zustand und zeigen nun keine Spielspuren. Im Lieferumfang ist neben dem hochwertigen Private Stock Leder-Case auch das Private Stock-Zertifikat, der Tremolohebel und die zwingend vorgeschriebene CITES-Genehmigung  enthalten.

  • Serial: 17 236123, Made in USA 2017 Private Stock #6724
  • Persimmon With Cherry Smoked Burst Nitro Finish
  • Private Stock Curly Maple Top
  • Lightweight African Ribbon Mahogany Body
  • Solid Brazilian Rosewood Neck
  • Pattern Regular Neck Profile
  • 25″ Scale Length
  • Brazilian Rosewood Fretboard
  • 24 Medium Jumbo Frets
  • Mother Of Pearl Bird Inlays With Paua Outlines
  • 2 PRS 58/15LT  Pickups
  • 3-Way Blade Switch
  • 1x Volume, 1x Tone Controls (Split-Function)
  • PRS Tremolo
  • PRS Phase III Locking Tuners
  • Weight: 3,43kg
  • PRS Private Stock Leather Case

Die PRS zeigte im Scan minimale Ansatzpunkte für Korrekturen in den mittleren Lagen des Griffbretts sowie leichte Spielspuren an den Bünden. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde daher dezent abgerichtet und die Einstellung des Tremolos vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,8mm
  • e: 1,2mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 9.8″ bis 10.2″ ab, die Bespielbarkeit dieses Traum-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal etwas verbessert, die Gitarre klingt auch wieder etwas offener.

Preis: 10900EUR

(Differenzbesteuert nach §25a UStG)
Bestellen / Reservieren
Anfrage