Project Description

2017 Nik Huber Redwood Custom 1-Piece Exceptional Top

Diese Nik Huber Redwood aus ist in jeder Hinsicht ein absoluter Traum.

Die auf der Dolphin basierende Redwood ist ein ‘Lightweight-Champion’ und dabei dennoch eine vollwertige Nik Huber, luxuriös ausgestattet, geschmackvoll komponiert und enorm kultiviert im Klang.

Angenehme 2,7kg bringt diese Schönheit auf die Waage, leicht, resonant, perfekt ausbalanciert, es stimmt einfach alles. Auf den Semi-Hollow Body in Mahagoni ist das betörend schöne einteilige Redwood-Top im Satin Tigereye Burst-Finish in der Ausführung ‘Exceptional Curly’ aufgebracht. Das Licht der Welt erblickte die Gitarre 2017.

Ausgestattet ist die Redwood natürlich mit Humbuckern aus dem Hause Häussel, in diesem Falle sind es ein Classic an der einteiligen Brücke und ein Vintage am Hals, die über eine entsprechende Funktion im Tone-Poti splitbar sind.

Perfekte Spielbarkeit gehört ebenso zum Markenkern einer Huber, wie eine makellose Verarbeitung. Die Gitarre hat ein frisches Shape mit unserer Plek-Station erhalten. Der Zustand dieser Redwood ist insgesamt fantastisch mit nur minmalen Gebrauchsspuren. Die Bünde sind nach dem Abrichten natürlich frei von Spielspuren. Zum Lieferumfang gehört des Zertifikat und der originale Luxuskoffer.

  • Serial: 7 2468, Made In Germany, 2017
  • Tigereye Burst Satin, Bursted Back
  • 1-Piece Exceptional Curly Redwood Top
  • Semi-Hollow Mahogany Body
  • Mahogany Neck
  • Ebony Fretboard
  • Dot Inlays
  • Dolphin Standard Neckprofile
  • 25,5″ Scale, Compound Radius 10″ – 14″
  • Nut Width 43mm
  • 22 Medium Jumbo Frets, Extra Hard
  • Matching Headstock Veneer, Dolphin Headstock Logo
  • Harry Häussel Classic Bridge Humbucker
  • Harry Vintage Neck Humbucker
  • ‘Nik Huber’ 1-Piece Wraparound Bridge
  • 3-Way Toggle Switch
  • 1x Volume, 1x Tone Controls With Push-Pull For Coil Split
  • Tuners With Ebony Buttons
  • Weight: 2,76kg
  • Original Case

Die Huber zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,2mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11.2 ” bis 16.6″ ab, die Bespielbarkeit dieses wunderschönen Instrumentes hat durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal gewonnen.

sold but not forgotten

no images were found