Project Description

2017 Music Man Luke III BFR HH Tumescent #143/300

Bereits seit 1993 ist Steve Lukather, Toto-Gründungsmitglied und erfolgreicher Solo-Künstler, einer Liebe extrem treu. So treu, dass es kaum Bilder gibt, auf denen er sie nicht im Arm hat. Die Rede ist von der Music Man Luke, die in zahlreichen Versionen und mit unterschiedlichen Pickup-Bestückungen mittlerweile aus dem Music Man Programm nicht mehr wegzudenken ist. Kein Wunder, ist die Luke doch ein Musterbeispiel für Ergonomie und Handlichkeit.

War die Luke I noch mit einem Floyd Rose, einem dünneren Hals sowie lediglich einem Volume Poti ausgestattet, entschied sich Steve Lukather bei der Luke II für eine etwas klassischere Ausrichtung. Neben einem Music Man Floating Vintage Tremolo, Locking Mechaniken und neu designten EMG-Pickups spendierte er seinem Modell nun auch einen Tone-Poti. In der Luke III kommen zwei von DiMarzio gelieferte Custom Humbucker zum Einsatz. Als Weiterentwicklung ist die Luke III mit einem ‘Active Gain Boost ‘ ausgestattet, der mittels ‘Push’-Funktion im Tonregler aktiviert werden kann und für noch mehr Flexibilität sorgt.

Zu den normalen Luke III-Modellen gesellen sich hin und wieder limitierte Versionen, die mit interessanten Features aufwarten und oft optische Leckerbissen darstellen. So war 2017 das Jahr der Tumescent-Sondermodelle, bei denen weißer Holzfüller im offenporigen African Mahogany im Zusammenspiel mit dem durchscheinend schwarzem Finish für einen großartigen Kontrast sorgte. Wir dürfen hier mit Stolz die Nummer 143 der auf 300 Stück limitierten Kleinserie aus der höchsten Qualitätsstufe “Ball Familie Reserve” vorstellen.

Music Man Gitarren sind für das angenehme Oberflächenfinish ihrer Hälse bekannt und die Luke III macht da keine Ausnahme. Da bei dieser limitierten Version auch beim Hals African Mahogany zum Einsatz kommt, entschied man sich bei Music Man für eine satinierte Oberfläche, die ebenso wenig Reibung verspricht, wie die üblicherweise geölten und gewachsten Ahornhälse.

Hierzu kommt ein frisches Setup mit unserer Plek-Station, welches eine über das gesamte Griffbrett optimierte Saitenlage ermöglicht und so das angenehmes Spielgefühl noch weiter unterstützt. Das softe “V”-Neckshaping liegt sehr gut in der Hand und trägt natürlich ebenso seinen Teil dazu bei.  Auch der Übergang zum Hals ist sehr ergonomisch ausgeführt, was ebenfalls der Bespielbarkeit zugute kommt. Spielend einfach zu erreichen als auch zu justieren ist der Halsstab, dessen große Mutter am Halsfuß ihren Platz findet. Eben typisch Music Man!

Die Luke III ist in absolut neuwertigem Zustand und nahezu frei von Gebrauchsspuren. Wir liefern das Instrument im original Hardshell Case mit dem zugehörigen Tremolohebel und dem BFR-Zertifikat aus.

 

  • Serial: G81794, Made In USA, 2017
  • Ball Familie Reserve Limited 143/300
  • Tumescent Finish
  • African Mahogany Body
  • African Mahogany Neck
  • ‘V’ Neckshape
  • Ebony Fretboard, 12″ Radius
  • 25,5″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 41.9mm
  • 22  Frets
  • 2x Custom DiMarzio ‘Transition’ Steve Lukather Signature Humbucker-PUs
  • Stealth Hardware
  • Music Man Vintage Tremolo
  • 5-Way Blade Switch
  • 1x Volume, 2x Tone Controls With 20dB Gain Boost (Push-Push)
  • Schaller M6 Locking Tuners
  • Weight: 3,8kg
  • Original Music Man Hardshell Case

Die Luke III zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 09-42

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 10.3″ bis 11.4″ ab, die Bespielbarkeit dieses fantastischen Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun auf Spitzen-Niveau.

sold but not forgotten

no images were found