Project Description

2017 Fano RB6 Standard

Bei Fano werden Gitarren hergestellt, deren einzelne Stilmittel seltsam vertraut erscheinen aber in dieser Form oder in deren Kombinationen so nie auf einer Gitarre zu finden waren. Sie vereinen so die typischen Merkmale einzelner Hersteller zu etwas völlig neuem. Angelehnt an das Korpus-Design der Rickenbacker Combo 800 ist die RB6 jedoch mit einem Fender-typischen Erle-Korpus mit angeschraubtem Ahorn-Hals ausgestattet. Garniert wird dieser Mix mit der charakteristischen Gibson- Spezifikationen wie P90-Pickups, Wraparouind-Bridge und einer Mensur von 24,75″.

Diesen ‘Alt de Facto’-Modellen stellt Fano seit 2017 die “Standard” zur Seite und bietet so den günstigeren Einstieg in die amerikanische Boutique-Welt. Ähnlich wie es PRS mit der S2-Serie vormachte, sind die Standard-Modelle bei Fano nur schwer von Modellen der ‘Alt de Facto’-Serie zu unterscheiden. Insgesamt stehen acht Nitrolackierungen mit “Medium Distress” zur Auswahl und diese RB6 kommt im schicken Schwarz daher. 

Perfekt und präzise verarbeitet ist die Fano hervorragend spielbar, wozu auch der teilweise entlackte Hals im kräftigen ‘Late 50´s Round Back’-Profil beiträgt.
Dies wird noch durch die niedrige Saitenlage und ein Griffbrett mit 10″-16″ Compound-Radius begünstigt. Unser frisches Setup hat der Fano zudem sehr gut getan.

Der Zustand der aus 2019 stammenden Fano ist abgesehen vom werkseitigen ‘Medium Distress’-Aging sehr gut und nahezu neuwertig. Auch die Bünde zeigen keine Gebrauchsspuren. Im Lieferumfang ist neben dem hochwertigen Fano-Gigbag ein kleiner Hangtag enthalten. 

  • Serial: FS1704022, Assembled In USA, 201
  • Black Nitro Finish, Aged
  • Alder Body
  • Maple Neck
  • Neck Profile
  • Bone Nut
  • Indian Rosewood Fretboard
  • Dot Inlays
  • 12″ Fingerboard Radius
  • Nut Width: 42.8mm
  • 22 Medium Frets
  • 2 Fano P-90 Pickups
  • 3-Way Toggle Switch
  • 1x Volume, 1x Tone Controls
  • 1-Piece Wraparound Adjustable Bridge
  • Tuners
  • Weight: 3,47kg
  • Fano Softbag

Die Fano zeigte im Scan eine Topp-Verarbeitung. Nach der Justage des Trussrods war lediglich die Einstellung der Brücke erforderlich, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 10.9″ bis 15″ ab, die Bespielbarkeit dieses interessanten Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal merklich verbessert.