Project Description

2014 Martin OM-18 Authentic 1933

Die Geschichte der Firma Martin geht mit deutschen Wurzeln bis in die 1830er Jahre zurück. Aus dieser Zeit stammen ein extrem hoher Anspruch an die Qualität der gebauten Instrumente und eigene Innovationen wie das patentierte ‘X-Bracing’ zur Stabilisierung der Fichte-Decke. Beides ermöglicht ein Spielen der Martin-Gitarren auch nach Jahrzehnten.

Besonders begehrt als Musikinstrumente, Sammlerstücke und Antiquitäten sind die “pre war” Martins. Im Rahmen der ‘Authentic’-Baureihe bietet Martin perfekte Repliken dieser legendären Instrumente an, die in Aussehen und Klang ganz nah an die Originale heranreichen.

Die Martin OM-18 Authentik 1933 verfügt über eine betörende Vintage-Optik und einen fantastisch reichen und schwebenden Klang, und das bei federleichten 1,59kg. Die OM an sich verbindet das bekannt handliche 000-Format mit einem speziellen Halsprofil und einem mit 44,4mm etwas breiteren Halsprofil zu einem praxistauglichen Instrument für den ambitionierten Musiker. Die 18er Baureihe zeichnet sich durch hochwertiges Mahagoni für Zargen und Boden, Adirondack-Fichte für die Resonanzdecke und ein perfekt gearbeitete Ebenholzgriffbrett mit 20 präzise eingelassenen Bünden aus.

Insgesamt eignet sich die OM-18 wegen des handlichen Formates und des sehr warmen, “orchestralen” Sounds gleichermaßen für Fingerstyle, Solospiel und Strumming.

Der Zustand der in 2014 gefertigten Martin ist ganz vorzüglich mit nur minimalen Gebrauchsspuren. Von unseren Setup-Maßnahmen hat die Gitarre noch einmal spürbar  profitieren können.

Die Auslieferung der OM-18 Authentik 1933 erfolgt im originalen Martin Case mit Herstellerpapieren.

  • Serial: 1827709, Made In USA, 2014
  • “1933 Authentic” Finish
  • Mahogany Body
  • Adirondack Spruce
  • Mahogany Neck
  • Ebony Fretboard
  • Authentic 1933 Neckprofile
  • 25,4″ Scale
  • Old Style Inlays
  • Nut Width 44,5mm
  • 20 Frets
  • Ebony Bridge
  • Open Gear Tuners
  • Weight: 1,59kg
  • Original Martin Case

Die Martin zeigte im Scan eine äußerst hohe Fertigungsqualität. Neben der Justage des Trussrods war nur eine Korrektur an der Stegeinlage in derBrücke notwendig, um ein fantastisches Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Stegeinlage bearbeiten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 2,4mm
  • e: 1,7mm

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 18.2″ bis 17.1″ ab, die Bespielbarkeit dieses wunderbaren Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun spürbar verbessert.

Leider bereits verkauft!