Project Description

2014 Gibson Custom Shop ’59 Les Paul Standard Reissue Cool Tech Tuning

Gibsons Reissues gleichen seit den Anfängen des Custom Shops der Suche nach dem heiligen Gral. Gäbe es einen Plural, wäre dieser hier jedoch eher angebracht: Gräle vielleicht? Denn die eine typische ´57, ´58, ’59 oder ´60 Les Paul Standard dürfte nicht zu finden sein. Im Prinzip sind alle unterschiedlich. Angefangen von den Halsabmessungen, den Pickups und Deckenprofilierungen, etc… Alle Parameter waren damals extremen Fertigungsschwankungen unterworfen und so gleicht keine Gitarre der anderen. So konnte es auch schon einmal passieren, dass eine ´50s Les Paul ein ausgeprägtes, deutlich breiteres und dickes V-Profil verpasst bekam. Die nächste hingegen ein Profil, was heute als Slim Taper bekannt ist.

Auch die 1959er Modelle waren durch die Bank verschieden, vor allem die Deckenanmutung betreffend. Von “stärker geflammt” bis “plain” war alles dabei. Die hier vorliegende Les Paul Standard Historic in wunderschönem Iced Tea Burst hat eine absolut wild gemaserte Decke, der Verlauf der Maserung im Holz ist absolut irre!

An die Spezifikationen im Detail hat Gibson im Laufe der Jahre immer mal wieder Hand angelegt, immer mit dem Ziel der größtmöglichen Nähe zum Original. Dabei stellte das 2013/2014er Facelift schon einen Meilenstein dar.

Die seinerzeitige Modellpflege beinhaltet also

  • Verzicht auf den Gummischlauch um den Halsspann-Stahlstab
  • Hals und Body werden mit historisch korrektem Knochenleim verleimt
  • auch Hals und Griffbrett sind mit historisch korrektem Knochenleim verbunden
  • die Bodyrückseite und die Zargen tragen die historisch korrekte Anilinfärbung
  • die Farbgebung des Bindings ist historisch korrekt
  • näher am Original orientierte Kluson-Mechaniken
  • die Gitarren sind mit Gibson Custom Buckern bestückt

Die Bespielbarkeit des nicht zu klobigen ´59er-Halsprofils ist wirklich klasse und sollte auch kleinere Hände nicht überfordern. Die Halsrückseite ist ganz leicht angeraut, das Spielgefühl profitiert davon enorm. Im Plek-Scan zeigte die Gitarre keine gravierenden Probleme, konnte aber von einem frischen Setup mit Bundabrichtung zur Beseitigung von Spielspuren sowie Anpassung von Halskrümmung, Sattel und Brücke deutlich profitieren. Sie hat mit 3,89kg das als ideal geltende Gewicht für eine Les Paul, sie klingt und schwingt ganz hervorragend. 

Diese Gibson stammt aus der Hand eines professionellen Musikers, sie ist daher perfekt eingespielt und eingeschwungen. Zudem hat die Gitarre 2019 ein professionelles “Cry Tuning” erhalten. Durch diese gezielte Kältebehandlung verändert sich die Molekülstruktur des Holzes wie beim natürlichen Altern einer Gitarre. Logische Konsequenz der Leidenschaft im Spiel und der Kältebehandlung sind zahlreiche Gebrauchsspuren und feines Krakelee im Nitrolack. Im Ergebnis ist eines natürliches Light-Aging entstanden, das der Gitarre ganz hervorragend steht. Im Lieferumfang ist neben dem braunen Custom Shop-Case das Hersteller-Zertifikat sowie das Zertifikat über die Kältbehandlung und gesamte, umfangreiche Case-Candy enthalten.

 

  • Serial: 9 41527, Made In USA, 2014
  • Iced Tea Burst Nitro Finish, VOS
  • Cool Tech Tuning 2019
  • Aniline Dye Filler
  • Hand Selected Mahogany Body
  • Figured Maple Top
  • Mahogany Neck
  • 1959 Rounded Les Paul Neck Profile
  • Nylon Nut
  • Indian Rosewood Fretboard
  • Trapezoid Inlays
  • 12″ Fingerboard Radius
  • Nut Width: 43.2mm
  • 22 Medium Frets
  • Gibson Custom Bucker Pickups
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls
  • ABR-1 Tune-o-Matic Bridge
  • Reissue Lightweight Aluminum
  • Kluson Style Tuners
  • Weight: 3,89kg
  • Historic Gibson Les Paul Brown Case

Die Gibson zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts sowie leichte Spielspuren an den Bünden. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 10.9″ bis 11.8″ ab, die Bespielbarkeit dieses Traum-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal verbessert.

sold but not forgotten