Project Description

2014 Fender Custom Shop ’64 Stratocaster Relic Josefina Campos Cryo Tuning

Mitte der 90er Jahre kam ein verstärktes Kundeninteresse an Instrumenten auf , die durch künstliche Alterungsverfahren im Aussehen den klassischen Vorbildern aus den ’50s und ’60s gleichen sollen. Anfangs überließ man diese anspruchsvolle Aufgabe zunächst einem gewissen Vince Cunetto, seit Ende der 90s hat der Custom Shop aber selbst eine wahre Meisterschaft darin entwickelt. Zur Freude der Musiker sind diese historisch anmutenden Instrumente in letzter Zeit zunehmend mit modernen Features zur besseren Spielbarkeit ausgestattet. Dieses aus 2014 stammende Instrument verfügt über den praktischen 5-Wege-Schalter zur Anwahl der Tonabnehmer und auch das Griffbrett mit einem nominalen Radius von 9,5″ sowie Medium Bünden entspricht streng genommen nicht den Spezifikationen der damaligen Zeit, aber die MusikerIn freut sich.

In einem herrlich klassisch aussehenden ‘Sunburst’ kommt diese wunderschöne ’64s L-Series Strat mit Erlekorpus daher. Auf den Ahornhals (quartersawn) ist das ab Mitte 1960 typische Rosewood-Fretboard aufgebracht, das für einen ausgewogenen, warmen Grundsound sorgt. Das Aging ist in diesem Fall sehr dezent und wunderbar authentisch gelungen. Dank der dünnen Nitrolackierung entspricht das “look & feel” der Fender einer alten, viel gespielten Gitarre.

Dafür dürfte allerdings auch das 2017 durchgeführte Cryo-Tuning mit 14-tägigem Einschwingen der Gitarre mitverantwortlich sein. Uns fehlt zwar der Vorher/Nachher-Vergeich, im Ergebnis ist die Strat aber außergewöhnlich resonant und schwingfreudig.

Mit ihren drei von Josefina Campus handgewickelten Custom Shop ’69 Strat Singlecoils klingt diese Gitarre  einfach fantastisch, offen und transparent. Dem Spielgefühl kommt der sehr wohlproportionierte, nicht zu dicke Ahornhals mit ‘60s “C” Shape” zu Gute. Auch das Aging der sonstigen Komponenten empfinden wir als sehr gut gelungen und authentisch, die Verarbeitung insgesamt ist auf höchstem Niveau.

Diese 64s Stratocaster wurde wie gesagt 2014  im Fender Custom Shop hergestellt und befindet sich Dank pfleglicher Behandlung in hervorragenden Gesamtzustand. Die Gitarre ist mit unserem frischen Plek-Setup fantastisch spielbar, die Bünde haben nach dem feinen Abrichten natürlich keine Spielspuren mehr. Im Lieferumfang sind neben dem Fender G&G Brown Tolex Case das Custom Shop Zertifikat, ein Zertifikat für das Cryo-Tuning, der Tremolohebel, ein hochwertiger Gurt sowie diverse Kofferbeigaben enthalten.

  • Serial: L10642, Made In USA, 2014 Custom Shop
  • Aged Sunburst Nitro Finish
  • Alder Body
  • Quartersawn Maple Neck
  • Indian Rosewood Fretboard, 9,5″ Radius
  • ‘Mid 60s Oval C’-Neckprofile
  • 25,5″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 42mm
  • 21 Medium Frets
  • 3 Fender Custom Shop Handwound Josefina Campos ’69 Singlecoils
  • Fender Vintage Style Tremolo Bridge
  • 5-Way Blade Switch
  • 1x Volume, 2x Tone Controls
  • Kluson Style Tuners
  • Weight: 3,48kg
  • Original Fender Brown Tolex Case

Die Fender zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in unterschiedlichen Lagen des Griffbretts. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 9.4″ bis 9.7″ ab, die Bespielbarkeit dieser Traum-Strat ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal verbessert.

sold but not forgotten

no images were found