Project Description

2012 Gibson Les Paul Traditional Pro

Bei der Gibson Traditional steht also die Tradition im Vordergrund. So, so… Stellt sich nur die Frage, was eigentlich bei der “Les Paul Traditional” überhaupt traditionell ist. Schließlich bringt Gibson derzeit jedes Jahr eine neue Version auf den Markt, die sich in Details von den Vorgängerjahren unterscheidet. Kommt da überhaupt noch jemand mit? Und nicht alle Neuentwicklungen und Modifikation haben sich in der Praxis als Gewinn bewährt.

Das Modelljahr 2012 dürfen wir mit den Locking-Mechaniken, der hochwertigen Pickup-Bestückung und der sehr übersichtlichen und funktionalen Elektronik eindeutig bei den Top-Jahrgängen einsortieren.

Als Vorbild für die ‘Traditionals’ dienen generell die Les Paul Standards der 1980er und 1990er Jahre. So ist zum Beispiel der Korpus mit dem seit den 1980ern typischen 9-Loch-Verfahren von überflüssigem Gewicht befreit. Herausgekommen ist in diesem Falle eine Paula, deren Gewicht mit 4,1kg als nahezu optimal bezeichnet werden kann. Vor allem, da nicht annnähernd so viel Holz entfernt wurde, wie bei den stärker gewichtsreduzierten Standards der letzten Jahre. Wer den typisch druckvollen Sound der Standards aus den 80ern und 90ern gewohnt ist, ist mit der Traditional sicherlich bestens bedient.

Der Mahagonihals weist das bewährte und angenehm spielbare ‘Slim Taper’ Profil auf. Die Verarbeitung der 22 Bünde ist nach unserem frischen Plek-Setup nun vorbildlich und die Spielbarkeit fantastisch. Der Vorbesitzer hat bei dieser Gitarre den Hals etwas angeschliffen, so ist eine seidige und sehr angenehme Oberfläche entstanden.
Generell gibt es bei dieser Gibson hinsichtliche der Verarbeitung nicht den geringsten Grund zur Klage. Auch die verwendeten Hardwarekomponenten sowie die hochwertigen Hölzer unterstreichen das tolle Gesamtbild.
Und so verwundert es nicht, dass diese Les Paul klingt. Und wie sie klingt… Für den guten Ton sorgen hier ein Gibson ´57 Classic Humbucker am Hals sowie der etwas heißere Gibson Burstbucker 3 am Steg, beide im coolen Zebra-Look. Durch die Splitfunktion in beiden Volumenreglern stehen zudem vielseitige Soundoptionen zur Verfügung!

Der Zustand dieser Gibson Les Paul Traditional T ist insgesamt sehr gut mit nur vereinzelten Gebrauchsspuren, hier und das finden sich kleine Kratzerchen und Macken, aber nichts Gravierendes. Auch ist die dem Spieler zugewandte Kante der Zarge etwas abgespielt. Der tollen Qualität dieser ehrlichen Rockgitarre tut das unserer Meinung nach aber keinen Abbruch. Wir liefern die Gibson im traditionellen, schwarzen Gibson Koffer mit Pickguard und allen Papieren und Hangtags aus.

  • Serial: 102420323, Made In USA, 2012
  • Vintage Sunburst Finish
  • Mahogany Body
  • Flamed Maple Top
  • Mahogany Neck
  • Indian Rosewood Fretboard
  • ’60s’-Neckprofile
  • 24,75″ Scale
  • Trapezoid Inlays
  • Nut Width 42.9mm
  • 22 Frets
  • Gibson Burstbucker 3 in Bridge Position
  • Gibson ’57 Classic in Neck Position
  • Tune-O-Matic Adjustable Bridge
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume (Both With Splitfunction), 2x Tone Controls
  • Grover Locking Tuners
  • Weight: 4,1kg
  • Original Gibson Case

Die Traditional zeigte im Scan Verbesserungsbedarf in den hohen Lagen. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,8mm
  • e: 1,2mm

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11.9″ bis 12.8″ ab, die Bespielbarkeit dieses seltenen Klassikers ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun hervorragend.

Leider bereits verkauft!