Project Description

2011 Gibson SG Junior Lefthand

Die SG Standard löste 1961 die aus heutiger Sicht begehrteste Gitarre der Welt als “Standard”-Modell bei Gibson ab. Die Verkaufszahlen der 58er, 59er und 60er Bursts hatten sich nicht wie erhofft entwickelt und so suchte man nach einem erfolgreicheren Nachfolger. Niemand konnte ahnen, wie sich Nachfrage und Ansehen der beiden Modelle im Zeitablauf entwickeln würden. Und doch haben beide Instrumente ihre treue Anhängerschaft erhalten können. So gilt die SG nach wie vor als einer der ganz großen Klassiker für ehrlichen “Geradeheraus” Rock. Das Pendant zur Les Paul Junior war dann folgerichtig die SG Junior, die mit nur einem Dogear-P90 die maximale Reduzierung auf das Wesentliche darstellt.

Und auch die hier vorgestellte, sehr gepflegte SG Junior aus 2011 erfüllt die Erwartungen an den gewohnten, vom Mahagoni geprägten, drückenden, mittenbetonten Rocksound.

Die Spielbarkeit des schlanken ‘Slim Taper’ Halses ist mit unserem frischen Plek-Setup ganz vorzüglich.

Absolut überzeugend ist auch die Optik, das Cherry-Finish sieht sehr authentisch und kultig aus. Die Verarbeitung ist tadellos, der Zustand ist insgesamt sehr gut mit nur geringen Gebrauchsspuren, vornehmlich auf der Korpusrückseite.

Die Auslieferung der SG erfolgt im originalen Gibson Case mit Herstellerpapieren.

  • Serial: 133311301, Made In USA, 2011
  • Vintage Cherry Finish
  • Mahogany Body
  • Mahogany Neck
  • Baked Fretboard
  • Slim Taper Neck Profile
  • Dot Inlays
  • 12″ Fingerboard Radius
  • Nut Width: 43mm
  • 22 Medium Frets
  • Gibson Dogear P-90 Singlecoil
  • 1x Volume, 1x Tone Controls
  • 1-Piece Wraparound Bridge
  • Gibson Deluxe Tuners
  • Weight: 2,67kg
  • Gibson Softbag

Die SG zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11.5″ bis 12.4″ ab, die Bespielbarkeit dieses Kult-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal verbessert.

Leider bereits verkauft!

no images were found