Project Description

2011 Gibson Les Paul Studio Goldtop Joe Bonamassa

“Welcome to Nerdville!”

Nur wenige Bluesmusiker der jüngeren Generation haben einen derartigen Kultstatus unter Musikfreunden und Gitarrensammlern erreicht wie der gleichermaßen musikalisch begabte wie geschäftstüchtige Joe Bonamassa.

Legendär sind zudem seine Videos im Netz. Das Spielen mit den größten Raritäten der Musikgeschichte, von denen Joe doch einige besitzt, ist wirklich extrem interessant. Seine Sammlung historischer Fender- und Gibson-Instrumente und Amps ist einfach sagenhaft. Hier zahlt sich offenbar aus, dass Joe im Gitarrenladen seines Vaters groß wurde und ihm das Sammeln quasi in die Wiege gelegt wurde.

Daher verwundert es auch überhaupt nicht, dass die inzwischen langjährige Zusammenarbeit mit Gibson immer mal wieder in limitierten Signature-Modellen mündet. Und so gab es schon und nur in 2011 ein auf Basis der Studio aufgebautes Goldtop-Modell mit den Joe favorisierten 2/2-Potiknöpfen und schwarzen Plastik-Parts. Die legendären Burstbucker 2+3 liefern sahnige und singende Paulasounds, bei 4,2kg Gewicht macht sich die alte Weisheit “Holz gibt Ton” praktisch erhörbar.

Die Spielbarkeit der Gitarre ist mit unserem frischen Plek-Setup herausragend, klanglich kann das Instrument ebenfalls voll überzeugen.

Der Zustand der “Goldtop” ist insgesamt wirklich sehr gut mit nur geringen Gebrauchsspuren. Hier wären in aller erster Linie feine Kratzchen hier und da zu erwähnen.

Die Auslieferung des Instruments erfolgt im originalen Gibson Hardshell Case mit Herstellerpapieren, Einstellwerkzeug, Pickguard und Owners Manual.

  • Serial: 116710331, Made In USA, 2011
  • Goldtop Finish
  • Mahogany Body
  • Maple Top
  • Mahogany Neck
  • JB Neck Profile
  • Indian Rosewood Fretboard
  • Trapezoid Inlays
  • 12″ Fingerboard Radius
  • Nut Width: 43,2mm
  • 22 Medium Frets
  • 2 Gibson Burstbucker 2+3 Pickups
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls
  • Gibson Tune-o-Matic Bridge With Stoptail
  • Grover Tuners
  • Weight: 4,2kg
  • Gibson Les Paul Black Case

Die JB zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,8mm
  • e: 1,2mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 12.6″ bis 13.6″ ab, die Bespielbarkeit dieses gesuchten Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun erstklassig.

sold but not forgotten

no images were found