Project Description

2009 Gibson CJ-165 EC

Gibson-Akustiks im Jumbo-Format erfreuen sich seit den 30er Jahren großer Beliebtheit wegen ihrer Robustheit und des großen Klangs. Eine eher seltene, aber nicht minder interessante Gitarre im Gibson-Programm stellt dabei die CJ-165 EC dar, die nur bis 2009 hergestellt wurde. Aus diesem Jahr stammt übrigens auch das hier vorgestellte Exemplar. Die Typenbezeichnung hat nichts mit Eric Clapton zu tun, wie man aus dem Suffix “EC” fälschlich schließen könnte. Die Jumbo 165 hat ein Cutaway zur perfekten Erreichbarkeit der hohen Lagen und mit dem leistungsfähigen Aura Pro von Fishman eine eingebaute Elektronik mit leicht zugänglichem Bedienelement an der oberen Zarge. 

Wunderschön steht der Gibson die Sunburst Lackierung auf dem geflammtem Ahorn, lediglich die Resonanzdecke aus Sitka-Fichte besteht bei dem Instrument nicht aus Ahorn. Dadurch ist der Klang sehr mittenreich und strahlend.

Im Rahmen unserer Plek-Maßnahmen haben wir die Bünde frisch abgerichtet und so die vorhandenen Spielspuren beseitigt. Mit den durchgeführten Korrekturen an Sattel und Stegeinlage ist die Spielbarkeit nun auf höchstem Niveau. Mit der Sattelbreite von 44.5mm eignet sich das Instrumente für Strumming und Fingerstyles gleich gut.

Der Zustand der Akustik ist insgesamt sehr gut mit eher geringen Gebrauchsspuren. Hier und da gibt es kleinere Kratzer und auch einige ganz kleine Macken an der hinteren Zarge. Auf der Rückseite und an der Kopfplatte finden sich zwei sichtbare Abstoßungen. 

Die Auslieferung der Gibson erfolgt im originalen Case mit diversen Herstellerpapieren.

  • Serial: 00989005, Made In USA, 2009
  • Sunburst Nitro Finish
  • Flamed Maple Back And Sides
  • Sitka Spruce Top
  • 3-Piece Flamed Maple Neck
  • Indian Rosewood Fretboard
  • Soft V Neckprofile
  • 24,75″ Scale
  • Split Parallelogram Inlays
  • Nut Width 44.5mm
  • 19 Frets
  • Fishman  Aura Pro Pickup System
  • Rosewood Bridge
  • Control Unit At Rim 
  • Gotoh Open Gear Tuners
  • Weight:1,93kg
  • Original Gibson Case

Die Gibson zeigte im Scan neben Spielspuren an den Bünden kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 2,3mm
  • e: 1,8mm
  • Strings: 12-53

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 12.2″ bis 11.8″ ab, die Bespielbarkeit der J-165 ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun sehr klar verbessert.

Preis: 1999EUR

(Differenzbesteuert nach §25a UStG)
Bestellen / Reservieren
Anfrage