Project Description

2008 ESP M II Lefthand

Was als kleiner Betrieb für Gitarrenreparaturen, Komponentenhandel und Sonderanfertigungen im Japan der 1970er Jahre begann, entwickelte sich schnell zu einem großen Player für den weltweiten Verkauf hochwertiger Instrumente für ambitionierte Musiker. Neben der Fertigung in Japan existierten im weiteren Verlauf der Firmengeschichte auch Custom Shops in Amerika und Deutschland (Düsseldorf) sowie die bekannten Marke LTD und ESP Edwards, die vorrangig das Einsteigersegment mit preisgünstigen, aber solide verarbeiteten Instrumenten versorgten.

Aktueller Unternehmenssitz ist in North Hollywood, Kalifornien, USA, dort besteht auch die Möglichkeit, hochpreisige, individuelle Gitarren als Einzelstücke zu bestellen.

Die M-II Lefthand stammt aus der für ihre Gitarrenbaukunst berühmte Fertigung am Standort Japan, sofort erkennbar an der absolut makellosen Verarbeitung. Ganz im Geiste der 1990er konstruiert, erfüllt die M-II alle Anforderungen an eine Superstrat für Hardrock und Metal oder andere moderne Stilistiken.

Beste Hölzer bilden das klangliche Fundament dieser interessanten Gitarre. Der Erlekorpus -ganz in deckendem schwarz gehalten- ist mit dem schlanken  Ahornhals in einer Neck-Thru Konstruktion verbunden. Vom Feinsten sind auch die sonstigen Anbauteile wie das Floyd Rose Tremolo mit Locking Nut und Gotoh Mechaniken.

Die Ausstattung mit zwei EMG81 Humbuckern ermöglicht ein enormes klangliches Spektrum von “Vollbrett” bis funky-clean. Die bereits erwähnte hochwertige Verarbeitung und unser frisches Plek-Setup sind die Garanten für ein tolles Handling. Der Zustand der 2008 gebauten E-II ist insgesamt sehr gut mit nur geringen Gebrauchsspuren. Der Vorbesitzer hat die Saitenreiter am Tremolo ausgetauscht, das hat in erster Linie optische Gründe.

Die Auslieferung dieser interessanten Gitarre erfolgt im originalen ESP-Koffer.

 

  • Serial: SS0812206, Made In Japan, 2008
  • Black Finish
  • Alder  Bod
  • Maple Neck Thru Body Construction
  • Indian Rosewood Fretboard
  • Thin U-Neckprofile
  • 25,5″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 43.3mm
  • 24 Jumbo Frets
  • 2 EMG81  Humbuckers
  • Floyd Rose Floating Tremolo Bridge With Locking Nut
  • 3-Way Toggle Switch
  • 1x Volume Controls
  • Gotoh Tuners
  • Weight: 3,5kg
  • Original ESP Case

Die ESP zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts und eben auch Spielspuren an den Bünden. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 09-42

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11.4″ bis 13.2″ ab, die Bespielbarkeit dieses messerscharfen Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal spürbar verbessert.

sol but not forgotten