Project Description

2000 Gibson Blueshawk Ebony

Wie die etwas früher im Markt vorgestellte ‘Nighthawk’ ist die ab 1996 präsentierte ‘Blueshawk’ eine gleichermaßen seltene wie völlig unterschätzte Gitarre im Gibson Portfolio. Liegt es an dem speziellen Bodyshaping oder der von Fender-Gitarren gewohnten 25,5″-Mensur oder der Saitenführung durch den Korpus mit 6 Eintelreitern wie eine Tele?

Egal, denn unsere Blueshawk aus 2000 in Ebony ist eine ganz hervorragende Rock- und Bluesgitarre mit ganz besonderem Charme und vielfältigen Soundoptionen. Ausgestattet mit zwei Gibson Blues P-90s, einem Dreifach-Schalter für die Pickupanwahl sowie einem Varitone-Switch, der  diverse Klangfarben zu erzeugen vermag.

Der Korpus aus Pappel ist bei diesem Modell “gechambered”, der Ahorndeckel ist mit 2 F-Löchern versehen.

Die Blueshawk hatte durch die Elektronik-Ausstattung und die P90s sicher -ganz beabsichtigt- den ambitionierten Bluesmusiker im Fokus, rocken kann das sehr gut ausbalancierte Instrument aber auch sehr gut.

Im Rahmen unserer Setup-Optimierung haben wir die Bünde abgerichtet und die bestens einstellbare Brücke justiert, Spielbarkeit und Intonation sind nun erstklassig. Die Blueshawk wurde hinüber 20 Jahren gern gespielt, entsprechend hat es hier und da Gebrauchsspuren im empfindlichen Ebony-Finish. Die Auslieferung des seltenen “Vogels” erfolgt in einem Aftermarket Gibson Case.

  • Serial: 02880359, Made In USA, 2000 
  • Ebony Finish
  • Semi Hollow Poplar Body With Maple Cap
  • Mahogany Neck
  • Indian Rosewood Fretboard, 12″ Radius
  • ‘C’-Neckprofile
  • 25,5″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 41.6mm
  • 22 Medium Frets
  • 2 Gibson Blues P-90 Singlecoils
  • Bridge With 6 Saddles
  • 3-Way Blade Switch
  • Chicken Head Varitone Switch
  • 1x Volume, 1x Tone Controls
  • Kluson Style Tuners
  • Weight: 2,85kg
  • Non Original Gibson  Case

Die Blueshawk zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,8mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 12.6″ bis 12.2″ ab, die Bespielbarkeit dieses seltenen Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun großartig.