Project Description

1999 Music Man StingRay 5H

Eine absolute Ikone der Bassgitarrengeschichte ist der Sting Ray von Music Man, der der Öffentlichkeit erstmals 1976 vorgestellt wurde und als erster Bass mit einer serienmäßigen aktiven Elektronik ausgestattet war.

Zur bewährten Ausstattung gehört neben der tourtauglichen und grundsoliden Bauweise das ovale Pickguard und eine aktive 3-Band-Klangregelung. Selektierte Hölzer und ein kompensierter Sattel sowie die massive Brücke mit “Rear-Load” Zugang für die Saiten machen den Stingray zu Recht zu einem der beliebtesten Modelle überhaupt.

Unser in wunderschönem ‘Translucent Teal’  lackierter Bass verfügt über 1 Music Man Standard Humbucker, dessen beide Spulen mittels 3-fach-Blade seriell, parallel oder eben im Singlecoil-Modus betrieben werden können. Schnörkellos und direkt geht hier gewaltig die Post ab.

Die Verarbeitung des Music Man-Basses ist auf sehr hohem Niveau, im Scan auf unserer Plek Station konnte das Instrument voll überzeugen. Nur wegen der vorhandenen Spielspuren haben wir die Bünde frisch abgerichtet, mit unseren Setup-Maßnahmen ist die Spielbarkeit des Stachelrochen klasse.

Der Zustand des 5-Saiters aus 1999 ist insgesamt sehr gut, natürlich haben sich im Laufe der Zeit hier und da Gebrauchsspuren angesammelt. mit nur geringen Gebrauchsspuren. Die Auslieferung  erfolgt im originalen Molded Case von Music Man.

 
 
 

  • Serial: E09436, Made In USA, 1999
  • Translucent Teal Finish
  • Ash Body
  • Maple Neck
  • Maple Fretboard, ″ Radius
  • C-Neckprofile
  • 34″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 44.4mm
  • 22 Medium Jumbo Frets
  • 1 Music Man 5 Sr Humbucker
  • Music Man Standard Bass Bridge
  • 3-Way Blade Switch (Serial/Parallel/Singlecoil)
  • 1x Volume, 3x Active Tone Controls
  • Schaller BM Tuners
  • Weight: 4,59kg
  • Original Music Man Molded Case

Der Stingray zeigte im Scan an sich eine sehr gute Verarbeitung, allerdings auch deutliche Spielspuren. Nach der Einstellung des Trussrods haben wir die Bünde deswegen abgerichtet und danach natürlich die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • B: 2,9mm
  • g: 1,2mm
  • Strings: 45-130

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11″ bis 11.8″ ab, die Bespielbarkeit dieses Klassikers ist durch die durchgeführten Maßnahmen mal ganz fein.