Project Description

1996 Fender Custom Shop Bigsby Tele Limited #11/12 Washington Music

Einem insgesamt nur 12 Instrumente umfassendem Dealer Select entstammt diese außergewöhnliche Fender Bigsby Tele, die 1996 für “Washington Music” im Custom Shop angefertigt wurde. 
Und wer auch immer für die Auswahl der Spezifikationen verantwortlich war, hat nicht nur Geschmack bei der optischen Zusammenstellung bewiesen. Und doch wird hier am ehesten deutlich, wozu der Custom Shop damals bereit und in der Lage war: echte Custom Shop Instrumente zu fertigen. Denn weder das Schlagbrett noch die Tortoise-Bindings um Korpus und Griffbrett dürfte damals Standard bei Fender gewesen sein. Zumindest sind uns keine Modelle mit derartigem Binding bekannt. 

Ein weiteres optische Highlight ist neben dem in Gretsch-Orange lackiertem Esche-Korpus ein wunderschön gemaserter Birdseye Maple Neck samt Matching Headstock. Außergewöhnlich auch hier das mit passendem Tortoise-Binding eingefasste Palisander-GFriffbrett. Mit einem nicht zu kräftigem C-Profil lässt sich die Fender zudem äußerst angenehm bespielen, resoniert und schwingt dabei auffallend gut und klingt einfach nur großartig. Leider konnten wir nicht in Erfahrung bringen, was für Pickups verbaut wurden. Dazu ist die Herstellung der Fender zu lange her und die Serie zu klein. 

Erstaunlich und erfreulich zugleich ist der hervorragende Zustand dieser seltenen Fender, die sich in nahezu neuwertigem Zustand präsentiert. Gebrauchsspuren sind nicht zu finden. Lediglich der Griff am Koffer fehlt. Glücklicherweise ist zudem das Zertifikat sowie etwas Zubehör enthalten. 

  • Serial: 11 of 12, Made In USA, 1996 Custom Shop
  • Gretsch Orange Finish
  • Ash Body
  • Birdseye Maple Neck, 7,25″ Radius
  • C-Neckprofile
  • 25,5″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 42.7mm
  • 21 Frets
  • 2 Fender Custom Shop Singlecoils
  • 6-Saddle American Vintage Bridge
  • 3-Way Blade Switch
  • 1x Volume, 1x Tone Controls
  • Fender Deluxe Tuners
  • Weight: 4,1kg
  • Original Fender Custom Shop Case

Die Fender zeigte sich im Scan als sehr gut verarbeitetes Instrument mit nur sehr geringen Schwächen, die ein Abrichten nicht vorteilhaft erschienen ließen. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 2,2mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 7.4″ bis 8.5″ ab, die Bespielbarkeit dieses Traum-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal verbessert.

Preis: 3899EUR/ Reserviert

(Differenzbesteuert nach §25a UStG)
Bestellen / Reservieren
Anfrage