Project Description

1992 The Heritage H-150 CM

Seit 1984 werden bei ‘The Heritage’ in Kalamazoo in den Werkshallen des ehemaligen Gibson-Werks nach traditioneller Art und Weise Instrumente auf sehr hohem Niveau hergestellt. Dabei legt man großen Wert auf die eigene Geschichte und Tradition. Im Prinzip werden bei ‘The Heritage’ Gitarren heute noch immer so gefertigt, wie dies in den 65 Jahren für Gibson der Fall war. Und auch, wenn in den über 30 Jahren ihres unabhängigen Bestehens einige eigenständige Modelle entwickelt wurden, verwundert es nicht, dass sich die meisten Modelle noch immer an den alten Gibson-Klassikern orientieren. So auch diese The Heritage H-150 Classic, bei der es sich um die traditionelle Interpretation einer ‘Les Paul’ handelt.

Klassisch auch die verwendeten Hölzer. Mahagoni-Korpus und -Hals, wunderbar gezeichnetes ‘Curly Maple’-Top in der Farbe ‘Almond Sunburst’ und ein Rosewood-Griffbrett, das kennen wir alle von einer ‘Les Paul’. Mit einer Sattelbreite von 43mm und dem wohl proportionierten C-Profil liegt der Hals zudem sehr gut in der Hand. Der Zugang zu den hohen Lagen ist bei diesen Gitarren ja vorbildlich und die angenehm flache Saitenlage trägt ihr Übriges zur tollen Bespielbarkeit der ‘Heritage’ bei.

Die Schaller-Humbucker verleihen der H-150 in Verbindung mit den nun ist 30 Jahre alten Hölzern einen klassischen Ton. Blues und Classic Rock stehen dieser Gitarre hervorragend, aber auch in der Abteilung “Hard & Heavy” wird diese excellent verarbeitete Gitarre ganz vorne dabei sein.

Auch wenn ‘The Heritage’ sich optisch stark an den Vorbildern orientiert, beweisen sie mit der Holzauswahl und der größtenteils hervorragenden handwerklichen Fertigung, dass sie mittlerweile ihren eigenen Weg gehen und sich weitestgehend emanzipiert haben. Ob sie dabei nicht nur einiges anders, sondern dies auch besser machen, liegt natürlich im Auge des Betrachters oder besser in des Händen und Ohren des Spielers.

Der Zustand dieser bereits 1992 hergestellten H-150 CM ist technisch gesehen sehr gut, zumal die Gitarre vor kurzer Zeit eine professionelle Bundierung erhalten hat Bei einem fast 30 Jahre alten Instrument sind Spiel- und deutlich sichtbare Gebrauchsspuren allerdings kaum vermeidbar, da das Instrument sicher viel gespielt wurde. Auf dieser Gitarre kommt noch die gut einstellbare Kombination aus Stoptail und Rollensattel zum Einsatz, mit unserem frischen Plek-Setup spielt sich die Gitarre modern und flüssig. Die Gitarre kommt mit einem neuwertigen ABM-Stoptail, das originale Schaller-Tailpiece ist aber im Lieferumfang enthalten.

Die Auslieferung erfolgt im originalen ‘The Heritage’-Case.

  • Serial: I22802, Made In USA, 1992
  • Almond Sunburst Finish
  • Mahogany Body
  • Carved Curly Maple Top
  • Mahogany Neck
  • Indian Rosewood Fretboard
  • Soft ‘C’ Standard Neckprofile
  • 24,75″ Scale
  • Trapezoid Inlays
  • Nut Width 42.8mm
  • 22  Medium Frets
  • 2 Schaller Golden 50s Humbucker
  • 2-Piece Adjustable Roller Bridge
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls
  • Grover Tuners
  • Weight: 4,1kg
  • Original The Heritage Case

Die H-150 zeigte im Scan eine tadellose Verarbeitung, die Gitarre hatte vor kurzer Zeit eine professionelle Bundierung mit Knochensattel bekommen. Nach der Justage des Trussrods haben wir daher lediglich die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11.5″ bis 12.4″ ab, die Bespielbarkeit dieses Kult-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal verbessert.