Project Description

1989 PRS Custom 24 10 Top

Die Geschichte des Gitarrenbau-Pioniers und Exzentrikers Paul Reed Smith ist mittlerweile legendär. Von der ersten Anfängen in der 1980 West Street hin zu einem Konzern, der eine Vielzahl unterschiedlicher Modelle und Fertigungslinien von Gitarren, Bässen und Verstärkern weltweit verkauft. Von Beginn an lebte Paul Reed Smith einen extrem hohen Qualitätsanspruch an Fertigungsverfahren und Holzauswahl und pflegte enge Kontakte zu Musikern, um die bestmöglichen Instrumente zu bauen. Ein fantastisch erhaltenes und mit den gesuchten frühen Specs ausgestattetes Exemplar einer Custom 24 aus 1989 in herrlichem “oldschool” Cherry Burst dürfen wir hier präsentieren. Eine Decke in 10Top-Qualität und die ursprünglichen Birds und ein Griffbrett aus Rio-Palisander machen dieses Musikinstrument zu einem begehrten Objekt, ein absolutes Spitzeninstrument ist die Gitarre ohnehin.

An dem schon früh nicht bei Jedermann beliebten 5-fach-Rotary-Switch schieden sich die Geister. Viele PRS mit diesem Merkmal wurden mit der wesentliche besser handhabbare “McCarty”-Schaltung ausgestattet, so auch das hier angebotene Instrument. Dabei wird der 5-fach Schalter gegen einen 3-Weg-Toggle getauscht und ein Tonregler mit Splitfunktion für den Sweet-Switch eingebaut. Hierfür sind die Bohrungen im Korpus teilweise leicht anzupassen gewesen. Im Ergebnis entstehen durch die Maßnahme 6 taugliche Sounds. Von Seymour Duncan stammen die eingebauten APH-1 Humbuckers, die wir von Slash her kennen. Sie liefern einen warmen, Vintage-orientierten Klang. Da die Schrauben im Halspickup Lager als beim PRS-Tonabnehmer sind, wurden unterhalb des Tonabnehmers entsprechende Bohrungen im Holz angebracht, die funktional und klanglich ohne jegliche Bedeutung sind.

Die Gitarre wurde sicher gerne gespielt, ist aber insgesamt trotz einiger geringer Gebrauchsspuren in einem wirklich sehr guten Zustand. Die Bünde zeigen nach dem frischen Abrichten natürlich keine Spielspuren. Durch unser frisches Setup haben wir die Bespielbarkeit auf hohem Niveau nochmal einmal merklich verbessert, mit nur 3,5kg ist die PRS zudem außerordentlich leicht.

Die Auslieferung diese tollen PRS erfolgt im originalen PRS-Koffer mit Tremolohebel und der zwingend vorgeschriebenen CITES1-Vermarktungsgenehmigung. Die Backplate sowie die ausgetauschten Originalteile sind nicht mehr vorhanden.

  • Serial: 9 7478, Made In USA, 1989
  • Cherry Burst Finish
  • Mahogany Body
  • Curly Maple 10 Top
  • Mahogany Neck
  • Brazilian Rosewood Fretboard With CITES1-Documents
  • Regular Neckprofile
  • 25″ Scale
  • Bird Inlays
  • Nut Width 42.7mm
  • 24 Medium Jumbo Frets
  • 2 Seymour Duncan APH-1 Humbuckers
  • PRS Tremolo Bridge
  • 3-Way Toggle Switch
  • 1x Volume, 1x Tone Controls (With Split Function)
  • PRS Locking Tuners
  • Weight: 3,5kg
  • Original PRS Case

Die PRS zeigte im Scan die gewohnt hohe Fertigungsqualität. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dennoch abgerichtet, weil Speilspuren und Plateaubildung vorhanden waren. Die Einstellung der Brücke gehörte natürlcih auch zum Programm, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 10.3″ bis 10.4″ ab, die Bespielbarkeit dieses Klasse-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun fantastisch.

sold but not forgotten

no images were found