Project Description

1975 Ibanez Artist 2663 Pre Iceman

Mit der ‘Iceman’ stellte Ibanez in den 70ern ein phänomenales Design vor, das den Geist der Zeit des ‘Glamrock’ perfekt einfing und sich schnell einer außerordentlichen Beliebtheit erfreute. Sicher auch, weil der KISS-Frontmann Paul Stanley gerade mit diesem Modell in unterschiedlichen Ausführen verstärkt auf der Bühne gesehen wurde.

Erstmals 1975 wurde die später erst als “Iceman” titulierte Gitarre in drei Pickupvarianten ins Rennen geschickt, etwas unspezifisch in der Artist-Serie. Mahagonikorpus, Mahagonihals und Palisandergriffbrett, das sind die Tonhölzer dieser mit 3,7kg angenehm proportionierten Gitarre, die auch optisch mit dem verdeckten Tailpiece und aufwändigen Inlays sowie Tunerbuttons zu überzeugen weiss.

Die nicht originalen Humbucker liefern in der Artist 2633 einen authentische Classic-Rocksound, die Spielbarkeit des Instrumentes ist mit unseren Setup-Maßnahmen inklusive frischer Bundabrichtung  und einem neuem Knochensattel perfekt. Die Bünde sind insgesamt natürlich recht flach, so war das in den 70ern in der Regel, eine Neubundiererung ist unserer Einschätzung nach aber noch ein gutes Stück entfernt.

Das Instrument ist in einem für das Alter wirklich tollen Zustand mit eher geringen Gebrauchsspuren. Es gibt hier und da Kratzerchen, besonders an Korpus und Pickguard, aber nichts Dramatisches.

Die Auslieferung der wohl 1975 gebauten Gitarre erfolgt im originalen Case von Ibanez.

  • No Serial, Made In Japan Appr. 1975
  • Sunburst Finish
  • Mahogany Body
  • Mahogany Neck
  • Slim C Neck Profile
  • New Bone Nut
  • Indian Rosewood Fretboard
  • MOP Parallelogram Inlays
  • 12″ Fingerboard Radius
  • Nut Width: 43mm
  • 22 Jumbo Frets
  • 2 Humbuckers
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls
  • Tune Tune-O-Matic Bridge
  • Star Stamped Tuners
  • Weight: 3,7kg
  • Original Ibanez Case

Die Ibanez zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts, dazu waren die Kerben am Sattel falsch positioniert. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde daher dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen. zudem haben wir einen neuen Knochensattel eingebaut.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten, Knochensattel einbauen  & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 2,1mm
  • e: 1,4mm
  • Strings: 09-42

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 8.7″ bis 12.6″ ab, die Bespielbarkeit dieses Vintage-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal verbessert und trotz der insgesamt recht flachen Bünde auf dem Niveau einer modernen Gitarre.

sold but not forgotten

no images were found