Project Description

1967 Gretsch 6075 12-String

Der Weg für Gretsch war bekanntermaßen nicht immer leicht. Nach ihrer Hochphase Mitte der 1950er Jahre, in der Gretsch mit Modellen wie der ‘White Falcon’ oder der G6120 sehr erfolgreich waren, verkaufte Fred Gretsch die Firma 1967 an Baldwin Pianos. Damit begann ein fortlaufender Abstieg, denn die Helden dieser Zeit spielten lieber Strats, Teles oder Les Pauls. 1985 wurde von Fred W. Gretsch, einem Urenkel des Firmengründers, der Name zurückgekauft und die Firma begann wieder bei Null. Drei Jahre dauerte es, bis bei Gretsch wieder Gitarren hergestellt wurden, diesmal in Tarada, Japan. Seit 2002 besteht eine enge Einbindung in den Fender-Konzern.

Das hier vorgestellte Modell 6075 in der 12-String-Variante stammt aus 1967 und somit “aus der guten alten Zeit”. Besonders bekannt ist diese handliche Hollowbody-Gitarre durch den Monkeys-Gitarristen Michael Nesmith, für den Gretsch ein Signature-Modell auflegte. Das Instrument ist im Wesentlichen aus Ahorn gefertigt und verfügt über 22 Bünde in einem eingefassten Ebenholzgriffbrett. Die Elektronik zeichnet sich durch die bekannte Ausstattung mit einem Mastervolumen, je zwei Pickup-Volumenreglern und zwei Tone-.Switches aus. Außerdem gibt es noch einen “Standby”-Toggle. Die Ebenholzbrücke ist schwebend auf die Decke gestellt, natürlich konstruktionsbedingt wegen des hohlen Korpus. Die Gretsch ist ein ausgewogenes und ergonomisch intelligent gebautes Instrument, das mit 3,2kg angenehm am Gurt hängt. Wegen der Sattelbreite von “nur” 45.8mm haben die 12 Saiten nicht übertrieben viel Platz, wunderbar für kleinere bis normale Hände, bei großen Händen wird es im wahrsten Sinne des Wortes eng. Die Spielbarkeit dieser historischen Gitarre ist mit unseren Setup-Maßnahmen nun wirklich hervorragend, auch technisch ließ die Gretsch im Plek-Scan keine Probleme erkennen.

Die beiden Supertron-Tonabnehmer sorgen in dieser sehr gut erhaltenen Vintage-Gitarre für den gesuchten Ton der Rockabilly- und Country-Helden früherer Zeiten. Gebrauchsspuren hat das über 50 Jahr alte Instrument zwar ein paar, insgesamt ist der Zustand der Gitarre aber begeisternd gut.
Einzig nicht original ist der Harness, den wir komplett ersetzt haben. Hier wurde aber der von TV Jones auf Sonderbestellung angebotene Harness verwendet, der durch großartige Originaltreue und Verarbeitungsqualität besticht. Der originale Harness ist jedoch im Lieferumfang enthalten.

Die Auslieferung erfolgt im originalen Gletsch-Koffer aus den 60ern.

  • Serial: 47475 , Made In USA, 1967
  • 2-Tone Sunburst Finish
  • Laminated Maple Body, Hollowbody
  • 2-Piece Maple Neck With Walnut Center-Stripe
  • Bound Ebony Fretboard
  • C-Neckprofile
  • 24,5″ Scale
  • Pearl Triangle Inlays
  • Nut Width 45.8mm
  • 22 Frets
  • 2 Gretsch Super-Tron Humbucker
  • Floating Ebony Bridge
  • 3-Way Toggle Switch For Tone
  • 3-WayToggle Pickup-Selector
  • 1x Master-Volume, 2x Pickup-Volume Controls
  • Open Back Tuners
  • Weight: 3,12 kg
  • Original Case

Die Gretsch zeigte im Scan keinerlei Probleme. Neben der Justage des Trussrods war nur die Einstellung der Brücke notwendig, um ein stimmiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 12″ bis 14.1″ ab, die Bespielbarkeit dieses Vintage-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun tadellos.

Preis: 3199EUR

(Differenzbesteuert nach §25a UStG)
Bestellen / Reservieren
Anfrage