Project Description

1967 Gibson Melody Maker Kloppmann PUs

Erstmalig 1959 vorgestellt, war die Melody Maker sicher zunächst eine Einsteigergitarre. Reduziert auf das Allernötigste, war sie mit einem oder zwei Singlecoils und einer einteiligen Brücke erhältlich. Der zierliche Korpus mit der schmalen Kopfplatte ließ sicher keine allzu fetten Sounds erwarten. Im Zuge des Wechsels auf das SG-Korpusdesign in 1961 wurde auch die Melody Maker in der Abfolge mit den Geschichte prägenden legendären Hörnchen ausgestattet, die ein, zwei oder später sogar 3 dünnen Singlecoils blieben aber. 

Die hier vorliegende Farbe ‘Fire Engine Red’ war nur 1966 und früh in 1967 erhältlich! Neben der Version mit kompensierter Brücke gab es auch die Option, ein Small Maestro Tremolo Stoptail zu bekommen.

Aus finanziellen Gründen wurde die SG Melody Maker dann in 1970 eingestellt.

Ein wirklich schönes 67er Instrument können wir hier anbieten in der Version mit 2 Pickups und Maestro.

Der Vorbesitzer hat eine wesentliche Veränderung an dem Instrument professionell vornehmen lassen, die mit einem Abschied vom Originalzustand einher geht. An Stelle der beiden Originaltonabnehmer glänzen nun zwei High End-Tonabnehmer von Andreas Kloppmann mit cremigen Sounds, ein P90 am Hals und ein Humbucker am Steg. Authentische Vintage-Rocksounds sind nun möglich. 

Im Rahmen unsere Plek-Optimierung haben wir die Bünde abgerichtet, Klang und Spielbarkeit haben davon enorm profitiert.

Die Auslieferung der Vintage-Gibson erfolgt in einem neueren Gigbag von Gibson mit Instrumenten-Profil vom Guitar Point und der originalen Brücke.

  • Serial: 006538, Made In USA, 1967
  • Fire Engine Red Nitro Finish
  • Mahogany Body
  • Mahogany Neck
  • Indian Rosewood Fretboard, 12″ Radius
  • ‘Chunky C’-Neckprofile
  • 24,75″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 40.7mm
  • 22 Medium Frets
  • 1 Kloppmann SB62 P-90 Singlecoil
  • 1 Kloppmann 60s Humbucker
  • Compensated Wrap Bridge With Small Maestro Tremolo Tailpiece
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls
  • 2×3 Stripes Tuners With White Buttons
  • Weight: 3,39kg
  • Newer Gibson Brown Gigbag

Die Gibson zeigte im Scan neben Spielspuren auch die Notwendigkeit für Korrekturen in den unterschiedlichen Lagen des Griffbretts. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde daher abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 12.6″ bis 10.4″ ab, die Bespielbarkeit dieses Vintage-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun klasse, die Gitarre klingt aber nun auch sehr viel besser.

sold but not forgotten

no images were found