Project Description

Suhr Classic T Butterscotch

John Suhr ist wohl neben Tom Anderson und James Tyler einer der Gitarrenbauer, die es in den letzten Jahrzehnten verstanden haben, moderne Interpretationen der Strat- und Telecaster-Modelle auf höchstem Niveau zu fertigen. Dass es sich bei der Suhr Classic Linie nicht um Stangenware handelt, merkt man in jeglicher Hinsicht. Beste Hölzer, hochwertige Hardware, eine Spitzenverarbeitung und moderne Features prägen das Bild dieser Suhr Classic T Antique.

Als Basis für diese Classic T dient ein attraktiv gemaserter Swamp Ash Body. Lackiert in “Trans Butterscotch” wirkt er ungemein klassisch..
Der einteilige Ahornhals mit C-Profil hat ein wunderbar satiniertes Finish und spielt sich sehr angenehm.

Die Saitenlage ist mit unserem frischen Plek-Setup angenehm niedrig und der ergonomische Hals-Korpus-Übergang sowie der Compound-Radius erleichtern das Spiel in den höheren Lagen ungemein.

Ausgestattet ist die Suhr mit den hauseigenen Classic T-Pickups. Beide Pickups sind mit Alnico V-Magneten ausgestattet und liefern grandiosen, vintage orientierten Telly-twang, ohne jedoch zu schrill oder zu höhenbetont zu sein. Eine klare Empfehlung, auch als Austauschpickups.

Der Zustand ist insgesamt sehr gut, Gebrauchsspuren sind außer den gewollten Spuren des Agings kaum vorhanden. Auch die Bünde befinden sich in sehr gutem Zustand. Das ist allerdings bei Stainless Steel auch nicht verwunderlich, die halten fast ewig. Im Lieferumfang ist ein Deluxe Gigbag enthalten.

  • Serial: JS4T3D, Made In USA
  • Trans Butterscotch Finish
  • Swamp Ash Body
  • Roasted Maple Neck And Fretboard
  • 9″-12″ Compound Radius
  • Even C Medium Neckprofile
  • Nut Width 42.4mm
  • Black Dot Inlays
  • 22 Medium Frets Stainless Steel
  • Classic T Chrome Neck Singlecoil
  • Classic T Bridge Singlecoil
  • 3-Way Blade-Switch
  • Suhr Locking Tuners
  • 3 Saddle T-Style Bridge
  • Suhr Deluxe Gigbag
  • Weight: 3,68kg

Die Suhr zeigte im Scan eine großartige Verarbeitung, kein Wunder, setzt man bei Suhr doch in der Produktion eine Plek-Station zur Bundabrichtung ein. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Einstellung der Saitenreiter an der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 9.9″ bis 12.7″ ab, die Bespielbarkeit dieser großartigen Tele ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal auf hohem Niveau verbessert.