Project Description

2016 Tokai Love Rock LS 100

Wenn man an eine Les Paul denkt, landet man unweigerlich bei Gibson. Manchmal kann ein Blick über den Tellerrand aber nicht schaden. Bei einigen Herstellern findet man auf diese Weise Gitarren, die dem Original mehr als nur das Wasser reichen können. Zweifelsohne zählt auch Tokai seit den späten 1970ern dazu. Obwohl Japan nur wenige international bekannte Rockgrößen hervorgebracht hat, haben sich die Japaner zurecht als Gitarrenbau-Nation einen hervorragenden Namen erarbeitet.

Hochwertige Hölzer, sehr gute Verarbeitung und Features, die es beim Original nur noch im Custom Shop gibt, sind bei Tokai selbstverständlich. Ansonsten orientiert sich die Tokai natürlich nah an den Spezifikationen des Originals. Der massive Korpus aus Mahagoni ist mit einer superschön gemaserten Ahorn-Decke belegt, klassisch ist auch das ‘Cherry Sunburst’-Finish.

Die Bespielbarkeit des im Stile der 50er Jahre gehaltenen Halses ist mit unserem frischen Plek-Setup ganz vorzüglich, bis auf die Korrektur der Halskrümmung und die Einstellung der Brücke war hier nicht so wahnsinnig viel zu machen…

Auch klanglich schlägt die Tokai getreu der “Love Rock”-Aufschrift auf der Kopfplatte voll in die Les Paul-Kerbe. Warmer Blues oder druckvoller Rock, die hübsche Tokai kann beides. Die hauseigenen Humbucker klingen großartig in der Tokai.

Die Tokai wurde 2016 in Japan hergestellt und befindet sich insgesamt in sehr gutem Zustand mit nur sehr unbedeutenden Gebrauchsspuren. Im Lieferumfang ist ein funktionaler Koffer enthalten.

 

  • Serial: 1636480, Made In Japan, 2016
  • Cherry Sunburst Finish
  • Mahogany Body
  • Flamed Maple Top
  • Mahogany Neck
  • Indian Rosewood Fretboard
  • C-Neck Profile
  • Trapezoid Inlays
  • 12″ Fingerboard Radius
  • Nut Width: 43.2mm
  • 22 Medium Jumbo Frets
  • 2 Tokai MK-II Humbuckers
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls
  • Adjustable Bridge With Tailpiece
  • Vintage Style Tuners
  • Weight: 4,25kg
  • Hardshell Case

Die Tokai zeigte im Scan eine sehr gute Verarbeitung. Nach der Justage des Trussrods haben wir nur noch die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 10.5″ bis 11.3″ ab, die Bespielbarkeit der Paula  ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun großartig.

sold but not forgotten