Project Description

2016 Fender Custom Shop NAMM Ltd. Dual Mag Stratocaster Relic Rosewood Neck

Die Relics aus dem Fender Custom Shop orientieren sich meist an historischen Vorbildern und erfreuen sich seit über 20 Jahren großer Beliebtheit, sind sie doch erstaunlich gut gemachte Repliken der alten, für die meisten Musiker unerreichbaren Gitarren. 

Im Rahmen von limitierten Sondereditionen wie hierfür die NAMM greift der Custom Shop gerne mal in die “Trickkiste” und zaubert besonders schöne, ausgefallene oder ungewöhnlich konfigurierte Gitarren aus dem Hut. Alle drei Kategorien erfüllt unsere Ltd. Dual Mag Strat Relic mit Indian Rosewood Maple Neck, einem seltenen Finish in ‘Inca Silver’, den von Hand gewickelten ‘Dual Mag’ Singlecoils und einem 9,5″ Griffbrettradius. 

Wir haben die Spielbarkeit dieser druckvoll und satt klingende Strat mit unseren Setup-Maßnahmen noch einmal erheblich verbessern können, dadurch ergibt sich insgesamt ein Gesamtpaket, an dem man kaum vorbeikommt, wenn man auf der Suche nach einer ganz besonderen Custom Shop ist. Der Rosewood Neck ist sehr resonant und mit seinem 10/56V-Profil super spielbar.

Der Zustand der Gitarre ist insgesamt sehr gut mit nur geringen (unbeabsichtigten) Gebrauchsspuren. Erwähnenswert wären hier zwei Kerben hinter dem Sattel, die nur vom unsachgemäßen Einsatz einer Bundfeile kommen können. 

Die Auslieferung dieser großartigen Custom Shop Strat erfolgt im originalen Case mit zwei Zertifikaten und diversem Originalzubehör.

 

  • Serial: CZ529862, Made In USA, 2016 NAMM Ltd.
  • Inca Silver Relic Nitro Finish
  • Lightweight Ash Body
  • Indian Neck
  • Fretboard, 9,5″ Radius
  • 10/56V-Neckprofile
  • 25,5″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 42mm
  • 21 Medium Frets
  • 3 Fender Custom Shop Handwound Dual Mag Singlecoils
  • Fender Vintage Style Tremolo Bridge
  • 5-Way Blade Switch
  • 1x Volume, 2x Tone Controls
  • Kluson Style Tuners
  • Weight: 3,29kg
  • Original Fender Custom Case

Die Fender zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den unteren  Lagen des Griffbretts und deutliche Spielspuren an den Bünden. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde deswegen abgerichtet und die Einstellung des Tremolos vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 9.8″ bis 9.5″ ab, die Bespielbarkeit dieses Traum-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal spürbar verbessert.

sold but not forgotten

no images were found