Project Description

2015 Gibson Les Paul Classic

Als Anfang der 1990er Jahre der Wunsch vieler Gitarristen nach dünneren Hälsen von Gibson aufgegriffen wurde, war die Les Paul des Jahrgangs 1960 die perfekte Vorlage. Ihre Spezifikationen, vor allem das dünnere Halsprofil, passten perfekt und ließen sich dementsprechend gut vermarkten bzw. bewerben. Zunächst ausschließlich als Custom Shop Variante erhältlich, folgte 1991 die “Les Paul Classic”. Deutlich günstiger als die ´60s Reissue teilte sie jedoch eine Vielzahl der Spezifikationen. 1993 folgte daher eine deutlichere Abgrenzung und die Einführung der leicht veränderten Typbezeichnung auf der Kopfplatte, den leicht günstigeren Griffbrettinlays und dem Pickguard mit “1960” Inschrift.

Für das Modelljahr 2014 hatte sich Gibson mal wieder etwas Neues hat einfallen lassen. In der gewohnten Silouette der Potianordnung fand anstelle des Treble-Tone-Potis ein kleiner Miniswitch Platz, der als +15dB Boost fungiert. Leicht zu erreichen und somit durchaus funktional wird er seinem Namen absolut gerecht. Die benötigte Batterie findet leicht zugänglich im hinteren Elektrikfach Platz, so dass auf eine zusätzliche Fräsung im Korpus verzichtet werden konnte.

Auch bei dieser Classic bedient sich Gibson des althergebrachten und seit Jahrzehnten verwendeten “Traditional Weight Relief”, bei dem 9-Löcher im Korpus einerseits für eine Gewichtsersparnis sorgen, andererseits den typischen Les Paul-Sound nicht verändern. Diese Maßnahme beschert dem Instrument ein gutes Gewicht von unter 4,1kg.
Dank der beiden ´57 Classic Humbucker ist der Klang druckvoll und fett wie eh und je, ohne die von den keramischen Humbucker oft nachgesagte Sterilität mitzubringen. Les Paul-Sound vom Feinsten.

Zum 100. Geburtstag von Les Paul wurden die Gitarren des Jahrganges 2015 mit einem etwas breiteren und dickeren Griffbrett ausgestattet. Hochwertigere Kabel wurden verwendet und die Tune-O-Matic-Brücke hat nun Titanium-Sättel. In Verbindung mit dem G-Force Autotuner ist der einstellbare Zerofret-Messingsattel die erste Wahl.

Der Zustand der Classic aus dem Jubiläumsjahr 2015 (100 Jahre Les Paul) ist insgesamt wirklich fast neuwertig mit nur minimalen  Gebrauchsspuren. Die Spielbarkeit des Instrumentes ist mit unserem Plek-Setup exzellent. Im Lieferumfang ist das gesamte Originalzubehör sowie natürlich der Gibson-Koffer enthalten.

  • Serial: 150011041, Made In USA, 2015
  • Cherry Sunburst Finish
  • Mahogani Body
  • Flamed Maple Top
  • Mahogany Neck
  • Indian Rosewood Fretboard
  • Slim Taper Neckprofile
  • 24,75″ Scale
  • Pearl Trapezoid Inlays
  • Nut Width 45mm
  • 22 Medium Jumbo Frets
  • 2 Gibson Zebra-Coil Classic ’57 Humbuckers
  • Tune-O-Matic Bridge With Titanium Saddles
  • 3-Way Toggle Switch
  • 1 Active Boost-Switch
  • 2x Volume, 1x Tone Controls
  • Gibson G-Force Tuners
  • Weight: 4,04kg
  • Original Gibson Case

Die Gibson  zeigte im Scan keine Auffälligkeiten. Nach der Justage des Trussrods haben wir nur noch die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 09-42

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 10.8″ bis 12.2″ ab, die Bespielbarkeit der Gibson ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal etwas verbessert.