Project Description

2015 Felipe Conde FP14 N/A

Bei Felipe Conde blickt man inzwischen auf eine sehr lange Familientradition im klassischen spanischen Gitarrenbau zurück, die über hundert Jahre bis ins Jahr 1915 zurück reicht. Eine Zeitspanne, in der der spanische Gitarrenbau zu dem wurde, was er heute ist und die auch Felipe Conde, bzw. sein Vater und Onkel maßgeblich beeinflusst haben. In der nun 5. Generation um Felipe Jr. und Maria Conde, die seit 2010 maßgeblich für die Herstellung der Instrumente Verantwortung tragen, finden sich noch immer jene Gene, die auch seit Jahrzehnten für Gitarren aus dem Haus Felipe Conde stehen.

Reine Handarbeit, beste Hölzer und eine über Generationen bewährte Konstruktion bilden auch bei der hier angebotenen FP14 N/A die Basis. Kaum zu glauben, dass es sich bei diesem Instrument um das Einsteiger-Instrument handelt. Aber bei einem Hersteller, der Instrumente mit Weltruf fertigt, liegt der Einstieg bereits auf einem Niveau, das aufhorchen lässt.

Und so findet man neben einer soliden deutschen Fichtendecke eben auch optische Highlights wie die dreiteilige Bodenkonstruktion aus ostindischem Palisander und Ahorn, welche sich zudem mit etwas mehr Wärme auch im Ton bemerkbar macht. 

Der sehr gut bespielbare Cedrohals mit Ebenholzgriffbrett, dessen Plek-Scan keinerlei Verarbeitungsmängel offenbarte, wird natürlich per spanischem Halsfuß aufwendig und standesgemäß mit dem Korpus verbunden.

Die Verarbeitung ist ebenso hervorragend wie der Zustand. Kaum gespielt präsentiert sich diese Felipe Conde in nahezu neuwertigem Zustand ohne nennenswerte Gebrauchsspuren. Wir liefern diese außergewöhnliche Flamenco in einem Koffer, welcher sich ebenfalls in sehr gutem Zustand befindet. 

 

  • Serial: n.a. , Made In Spain 2015
  • Natural Gloss Finish
  • Solid German Spruce Top
  • Rosewood Sides
  • Rosewood/ Maple Back
  • Cedar Neck
  • Ebony Fretboard
  • C Neckprofile
  • 25.6″ Scale
  • Nut Width: 53mm
  • 18 (+Partial) Frets
  • Weight: 1,6kg
  • Hard Shell Case

Die Felipe Conde zeigte im Scan eine erstklassige Verarbeitung ohne Ansatzpunkte zur Optimierung.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 2,3mm
  • e: 2.1mm
  • Strings: 25-44

Die Bespielbarkeit dieses großartigen Instrumentes ist einfach hervorragend.