Project Description

2011 PRS Private Stock Signature Limited Run 30/100

Nur wenige Gitarrenhersteller betreiben heute noch das, was man einen echten Custom Shop nennen kann. Zu hoch scheint der Aufwand, neben dem Standardprogramm auf zahlreiche und zum Teil ungewöhnliche Kundenwünsche individuell eingehen zu können. So werden bei vielen Herstellern im Custom Shop zwar sehr hochwertige Instrumente gefertigt, Einfluss auf einzelne Spezifikationen hat man jedoch nur selten.

Bei Paul Reed Smith ist das anders. Hier hat der Kunde von Anfang an Einfluss auf nahezu jede Spezifikationen und selbst ausgefallene Wünsche stellen kein Problem dar. Zumal im Private Stock-Programm aus einer Vielzahl von Holzarten, Schaltungs-Varianten, Inlaymaterialien und Farben gewählt werden kann, die im üblichen Standard-Programm nicht verfügbar sind. Und so entstehen großartige Gitarren, die nicht nur gut aussehen, sondern mindestes so gut klingen.

Mit der PRS Private Stock Signature stellte PRS 2011 nicht nur die erste Multi-Endorser-Gitarre vor, auch das neuartige Pickupsystem, bestehend aus splittbaren PRS 408 Humbuckern wurde erstmal vorgestellt. Heute kennt ma dies vor allem von der PRS 408 und der Paul´s Guitar. Um den sonst üblichen Lautstärkeunterschied zwischen Humbucker- und Singlecoil-Modus auszugleichen, werden beim Splitten über die kleinen Mini-Switches der weiterhin aktiven Spule noch ca. 1500 Windungen hinzugefügt. Das Ergebnis ist ein ausgewogener und authentischer Singlecoil-Sound ohne Lautstärkeverlust.

Apropros Multi-Endorser: Mit Tom Wheeler, Howard Leese, Michael Ault, Davy Knowles und Paul Reed Smith waren insgesamt 5 Gitarristen unmittelbar an der Entwicklung der Signature beteiligt. So entstand 20 Jahre nach PRS großartiger Signature-Serie wieder eine limitierte Signature. Klar, dass dabei an exklusiven Hölzern nicht gespart wurde. Besonders das großartig gemaserte “Curly Maple Top” in Electric Tiger sieht einfach fantastisch aus. Mit dieser Gitarre beweist PRS eindrucksvoll, dass es im Private Stock Programm nicht nur um Optik geht, sondern dass sich der Aufpreis gegenüber dem Standard-Programm auch klanglich niederschlägt. Wobei derzeit der Aufpreis gegenüber dem Standard-Programm eigentlich kaum noch vorhanden ist.

Der Zustand der PRS ist sehr gut und absolut neuwertig. Gebrauchsspuren sind nicht zu finden und auch die Bünde befinden sich in perfektem Zustand. Im Lieferumfang ist neben dem hochwertigen “PRS Paisley Case”, das Private Stock Zertifikat, Werkzeug sowie das gesamte Case Candy enthalten.

  • Serial: 11 126136, Made in USA 2011
  • Private Stock Limited Run: 30/100
  • Electric Tiger Nitro Finish
  • Private Stock Curly Maple Top
  • Lightweight African Mahogany Body
  • South American “Sinker” Mahogany Neck
  • Pattern Neck Profile
  • 25″ Scale Length
  • Select, Dark East Indian Rosewood Fretboard
  • 22 Frets
  • Mammoth Ivory Birds With Brown Lip Mother Of Pearl Centers
  • Mommoth Ivory Private Stock Eagle With Brown Lip Mother Of Pearl Center
  • PRS 408B & 408T Pickups
  • Hybrid Hardware
  • PRS Tremolo
  • PRS Low Mass Locking Tuners
  • PRS Paisley Case

Die nahezu perfekt gearbeitete Private Stock zeigte im Scan nur geringste Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts, die wir bei einem solch hochpreisigen Instrument natürlich aufgegriffen haben. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,8mm
  • e: 1,2mm
  • String Gauge: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11.1″ bis 11.7″ ab, die Bespielbarkeit dieses Traum-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal verbessert.

Preis: 5899EUR

(Differenzbesteuert nach §25a UStG)
Bestellen / Reservieren
Anfrage