Project Description

 2009 Gibson Custom Shop ES-345 Stereo Reissue Vintage Sunburst

Nur kurze Zeit, nachdem die ES-335 im Jahr 1958 erstmals vorgestellt wurde, erweiterte Gibson die Modellpalette um gleich zwei weitere Modelle. Die ES-345 sowie die ES-355 waren im Vergleich zur schlichten ES-335 hochwertiger ausgestattet und brachten neben einer Stereo-Buchse einen 6-fach Varitone-Drehschalter mit. Die ES-355 wurde zunächst als neues “top of the line”-Modell zusätzlich mit einer Lyre-Bridge, später mit einem Bigsby versehen.

Diese reichhaltige Ausstattung wurde von Gibson natürlich als Aufwertung verstanden. Schließlich war das Konzept bereits von der Les Paul Standard und der Les Paul Custom bekannt und im Markt erfolgreich etabliert.
Bei der ES-345/355 jedoch blieb der große Durchbruch aus. Musiker bevorzugten stattdessen die ES-335. Sie war etwas leichter, denn die beiden von der Varitone-Schaltung benötigten Kondensatoren waren recht groß und vor allem schwer. Andererseits erzeugt der Varitone mit einer Aneinanderreihung von Kondensatoren und Widerständen wirklich interessante Klangvariationen, die die Klangpalette doch mitunter sinnvoll ergänzen können. Besonders mit Overdrive-Sounds spielt der Varitone seine Stärken aus und liefert mit fast Singlecoil-Sounds einige hochinteressante Alternativen, die im Clean-Kanal schnell zu dünn klingen können.

Letztendlich bleibt es natürlich Geschmacksache. Wer jedoch mit dem Varitone nicht all zu viel anzufangen weiß, kann ihn getrost in der Bypass-Stellung stehen lassen. Denn das, was die beiden 57 Classic-Humbucker an den Amp weiterleiten, kann sich wirklich hören lassen. Von Blues, Jazz bis zum ordentlichen Rockbrett – diese ES-345 Stereo Reissue ist wirklich überall zu Hause. Im Gegensatz zu den historischen “Stereos” mit einer Stereobuchse, die man für den Normalbetrieb “überlisten muss, stehen hier zwei Buchsen zur Verfügung, die Gitarre kann als im konventionellen Modus genutzt werden, beide Tonabnehmer können aber auch getrennt abgenommen werden, genial…

Die in der Custom Shop Division Memphis hergestellte Gitarre sieht in zauberhaftem Vintage Sunburst  mit Goldhardware einfach klasse aus.

Der Zustand der ES-345 aus 2009 ist ganz vorzüglich mit nur sehr geringen Gebrauchsspuren. Die Bespielbarkeit ist einfach großartig und sucht nach unserem Plek-Setup seines Gleichen. Im Lieferumfang sind der originale Gibson Koffer, das Zertifikat sowie weitere Hersteller-Papiere enthalten.

  • Serial: 00449708, Made In USA, 2009 Custom Shop
  • Vintage Sunburst Finish
  • Maple/Poplar/Maple Body Semihollow With Lightweight Centerblock
  • Mahogany Neck
  • Dark Rosewood Fretboard, 12″ Radius
  • ”60s Slim Taper’-Neckprofile
  • 24,75″ Scale
  • Split Parallelogram Inlays
  • Nut Width 43mm
  • 22 Medium Frets
  • 2 Gibson 57 Classic Humbuckers
  • Gibson ABR-1 Bridge With Tailpiece
  • 3-Way Toggle Switch
  • Variatone-Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls
  • 2 x Out For Stereo Use
  • Kluson Double Ring Tulip Button Tuners
  • VOS Gold Hardware
  • Weight: 3,99kg
  • Original Gibson Custom Hardshell Case With Navy Lining

Die Gibson  zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den unteren Lagen des Griffbretts. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,2mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11.9″ bis 12.5″ ab, die Bespielbarkeit dieses wunderbaren Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal deutlich verbessert.