Project Description

2008 Gibson Les Paul Standard Wine Red

Die Gibson Les Paul Standard ist der absolute Klassiker bei Gibson. Wenn sie dann noch mit einer so toll gemaserten Ahorndecke in ‘Wine Red’ in Plus-Qualität daherkommt, braucht man eigentlich keine großen Worte verlieren. Nicht grundlos wird sie seit Jahrzehnten nahezu unverändert hergestellt. Ab dem Modelljahr 2008 veränderte Gibson die Ausstattung der Standard und die höhenwertige Decke war eben ein Element dieser Baureihe.

Das Grundrezept aus Mahagoni-Korpus und -Hals, einer Ahorndecke und Palisander-Griffbrett stammt zwar noch aus den 1950ern, hat sich aber einfach bewährt. Ein Kritikpunkt an den Gitarren der 1990er und teilweise 2000er Jahre war auch des mitunter heftig hohe Gewicht. Das Modelljahr 2008 steht auch für Chambered Bodies, wodurch unsere Gibson gerade 3,4kg auf die Waage bringt.

In Verbindung mit den serienmäßig verbauten Burstbucker Pro-Pickups ergibt sich ein lebendiger, holzig-dynamischer Ton.

Ebenfalls neu war 2008 das ‘Asymetrical Neckprofil’, welches tendenziell etwas kräftiger an den Bass-Saiten daher kam. Die Bespielbarkeit der Gitarre mit unserem frischen Plek-Setup ist ohnehin ganz vorzüglich.

Diese Gibson wurde sicher gerne gespielt, dennoch ist der Gesamtzustand wirklich sehr gut. Hier und da gibt es leichte Kratzer oder kleinere Macken sowie an einzelnen Stellen kleine Farbveränderungen. Die Bünde haben nach dem Abrichten natürlich keinerlei Gebrauchsspuren. Im Lieferumfang ist der originale Gibson Koffer enthalten, der sich ebenfalls in gutem Zustand befindet.

  • Serial: 002980303, Made In USA, 2008
  • Wine Red Finish
  • Chambered Mahogany Body
  • Flamed Maple Plus Top
  • Mahogany Neck
  • Indian Rosewood Fretboard, 12″ Radius
  • ‘New Asymmetrical’-Neckprofile
  • 24,75″ Scale
  • Trapezoid Inlays
  • Nut Width 43.6mm
  • 22 Medium Frets
  • 2 Gibson Burstbucker Pro Humbuckers
  • Tune-O-Matic Bridge
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls
  • Kluson Style Tuners
  • Weight: 3,39kg
  • Original Gibson Brown Tolex Case

Die Gibson zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts und Spielspuren an den Bünden. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,2mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11.7″ bis 12.8″ ab, die Bespielbarkeit dieses Klassikers ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal verbessert.