Project Description

2007 Gibson Flying V Natural Amber Spirit Of 59

Obwohl die Gibson Flying V bei ihrer Einführung 1958 einen kapitalen Flop hinlegte, wurden doch einige Gitarristen auf diese ungewöhnliche Gitarre aufmerksam. Allen voran Albert King, der fast ausschließlich mit seiner ´59er Flying V die Bühne betrat. Als Gibson ab 1966 den zweiten Versuch unternahm, das fliegende V populär zu machen, war die Resonanz schon etwas größer. Dennoch wurde sie in den folgenden Jahren nur in kleinen Stückzahlen produziert.

Neben ca. 98 Exemplaren der ersten Serie zwischen 1958 und 1958 wurden bis 1975 nur noch weitere 528 Flying V´s hergestellt. Erst ab 1975 lief die Produktion merklich an, denn allein in diesem Jahr verließen über 1800 Flying V´s das Gibson Werk.

Wir bieten hier eine feine Flying V aus der Factory in ‘Natural’ an, die ob ihrer Gebrauchsspuren und der angelaufenen Goldhardware ein wunderbare Ausstrahlung hat. Das Gewicht dieser Gibson liegt bei normalen 3,3kg. Nicht unwesentlich, da eine solche Flying V wohl hauptsächlich im Stehen gespielt wird. Ansonsten ist die Bespielbarkeit, auch aufgrund der Hals-Korpus-Verbindung und der flachen Saitenlage, mit unserem frischen Plek-Setup ganz hervorragend. Der Hals wirkt etwas kräftiger als das typische Slim Taper, vielleicht liegt das aber auch an der Sattelbreite von 43.5mm. Im Vorbesitz wurde die Gibson mit ‘Amber Spirit Of 59’ ausgerüstet, mit die besten PAF-Style Tonabnehmer, die es für Geld zu kaufen gibt.

Der Zustand der in 2007 gebauten Gitarre ist insgesamt sehr gut mit diversen kleineren  Gebrauchsspuren, hier sind in erster Linie feine Kratzerchen und kleine Macken am Korpus zu erwähnen.

Im Lieferumfang sind der originale Gibson-Flying V-Koffer, bei dem ein Verschluss defekt ist, sowie die Herstellerpapiere enthalten.

 

  • Serial:034870497 , Made In USA, 2007
  • Natural Finish
  • Mahogany Body
  • Mahogany Neck
  • Indian Rosewood Fretboard
  • 24,75″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 43.5mm
  • 22 Medium Frets
  • 2 Amber Spirit Of 59  Humbuckers
  • Gibson Tune-O-Matic Bridge
  • Gold Hardware
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 1x Tone Controls
  • Grover Tuners
  • Weight: 3,28kg
  • Original Gibson Case

Die “V” zeigte im Scan im Grunde eine gute Verarbeitung, die Bünde hatten allerdings Plateaubildung und Spielspuren. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde deswegenpräzise abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11″ bis 11.4″ ab, die Bespielbarkeit dieses Kult-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal verbessert.