Project Description

2006 Lakewood D-34 CP Custom

Seit 1986 werden bei Lakewood unter Führung von Martin Seeliger Akustikgitarren hergestellt, die dem Anspruch hochwertiger, vornehmlich in Handarbeit hergestellter Instrumente mehr als gerecht werden. Die kleine Manufaktur im hessischen Gießen ist mittlerweile die erste Adresse bei Akustikgitarren “Made in Germany”.

Ein tolles Beispiel für  die durchweg hohe Qualität bei Lakewood haben wir mit dieser Dreadnought D-34 CP Custom gerade nun wieder im Shop.

Bei Lakewood steht die ‘Style 34’ schon seit jeher für die interessante  Kombination aus Red Spruce und Padouk, die für einen ausdrucksstarken Klang sorgt. Beim diesem Modell ist eine Sattelbreite von 46mm vorhanden, damit muss man natürlich zurecht kommen, dann aber ist die Lakewood ein hervorragender Begleiter für Fingerstyles und natürlich für Strumming. Durch das Cutaway sind die hohe Lagen bestens erreichbar. 

Die D-34 CP Cutom ist mit dem prima klingenden Sonic-Preamp-System von Lakewood ausgestattet, welches dann auch bei verstärktem Betrieb einen hervorragenden Akustiksound liefert. Die Spielbarkeit des satiniert gearbeiteten Cedrohalses ist mit unserem frischen Plek-Setup hervorragend, diese Lakewood möchte man gar nicht mehr aus der Hand legen.

Der Zustand der in 2006 gebauten Gitarre ist insgesamt sehr gut mit eher geringen Gebrauchsspuren, einzig auf der Decke findet ich eine deutliche Macke, die aber nur oberflächlich ist. Die Bünde zeigen nach dem Abrichten natürlich keine Spielspuren mehr. Im Lieferumfang ist der originale Hiscox/Lakewood-Koffer enthalten, der sich ebenfalls in sehr gutem Zustand befindet.

  • Serial: 16676, Made In Germany 2006
  • Natural Gloss Finish
  • Padouk Back And Sides
  • AAA European Red Spruce Top
  • Cedro Neck
  • Ebony Fretboard, 12″ Radius
  • ‘D’-Neckprofile
  • 25,6″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 46mm
  • 20 Frets
  • Lakewood Sonic Pickup-System
  • Ebony Bridge
  • Schaller Tuners With Ebony Buttons
  • Weight: 2,07kg
  • Original Hiscox Case

Die Lakewood zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts und zudem Spielspuren. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und Korrekturen an der Stegeinlage  vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 2,2mm
  • e: 1,6mm
  • Strings: 12-53

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11.7″ bis 14.7″ ab, die Bespielbarkeit dieses hochwertigen Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal verbessert.