Project Description

2003 Gibson Les Paul Studio Platinum

Zwanzig Jahre nach der ersten Les Paul Studio, die zunächst mit Erlekorpus und Ahornhals angeboten wurde, legte Gibson USA diese abgefahrener “Studio Platinum” einem Limited Run vor, die bis auf das schwarze Ebenholzgriffbrett und den Kunststoff-Sattel vollständig in ein mattes Silber-Metallic getaucht ist., einschließlich der bekannten Hardware. 

Diese seltene Schönheit hat mit der ersten Studio nicht mehr viel gemein, finden wir doch einen Mahagonikorpus Ahorndecke und Mahagonihals mit dem schon beschriebenen Ebenholzgriffbrett ohne Inlays vor. 

Die Gitarre bringt knapp 4,4kg auf die Waage und vermittelt mit ihrem nahe beim 59er Neck liegenden Halsprofil eher das Spielgefühl einer fetten Standard, wobei das Ebenholzgriffbrett dem Obertonspektrum mehr “süße” Anteile hinzufügt.

Die bewährte 490R/498T-Kombination liefert druckvolle Rocksounds und mit unserem frischen Pleksetup ist die klasse verarbeitet Gitarre eben nicht nur optisch ein Hingucker, sondern ein seriöses, hervorragend spielbares Instrument.

Der Zustand der 2003 gebauten Gitarre ist ganz exzellent mit nur minimalen Gebrauchsspuren. Wir liefern die Gibson im silberfarbenen Sonderkoffer von Gibson mit allen Herstellerpapieren aus.

 

 

  • Serial: 03183575, Made In USA, 2003
  • Platinum Finish (Silver Metallic Satin)
  • Mahogany Body
  • Carved Maple Top
  • Mahogany Neck
  • 50s Rounded Neck  Profile
  • Graphtech Nut
  • Ebony Fretboard
  • No Inlays
  • 12″ Fingerboard Radius
  • Nut Width: 43.2mm
  • 22 Medium Frets
  • 2 Gibson Humbuckers (490R/498T)
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls
  • Tune-o-Matic Bridge
  • Grover Tuners
  • Weight: 4,39kg
  • Gibson Ltd. Case

Die Gibson zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den unteren Lagen des Griffbretts und leichte Spielspuren an den Bünden. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,2mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 13.4″ bis 13.6″ ab, die Bespielbarkeit dieses seltenen Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal spürbar verbessert.