Project Description

Brian Moore i1f

Als Brian Moore Mitte der 1990er Jahre seine unglaublich innovativen Gitarren der Fachwelt präsentierte, fiel ganz sicher so manchem Experten die Kinnlade herunter. Spitzenverarbeitung, tolle Hölzer und eine modern Ergonomie zogen Musiker sofort in den Bann. Als perfekte Symbiose von Innovation und Design startete das Unternehmen 1992 in den USA. Und auch heute noch begeistert eine Brian Moore mit zahllosen Details, die bis ins letzte Komma durchdacht sind. Beginnen wir mit dem ‘Comfort Contoured body’, der super am Körper “klebt”, das ‘Advanced Neck Thru Composite Design für endloses Sustain und der hinten/oben im Korpus eingelassene Input Jack und das ‘Lean Safe Design’ der Korpusunterseite, all das überzeugt sofort. Der Trussrod-Zugang ist neuartig gestaltet und auch die Elektronik-Abteilung hat es in sich. 

Die in Korea gefertigte i2000er Serie bot von Beginn an Instrument mit einem fantastischen Preis-Leistungsverhältnis, die hier vorgestellte i1f stellte die Spitze dieser Baureihe dar und genau das sieht man ihr sofort an. Ausgesuchte und lebendige Tonhölzer in tadelloser Verarbeitung mit hochwertigen Komponenten kombiniert, so könnte man diese Instrumente auf eine Formel bringen. Ein unter Lizenz von Floyd Rose hergestelltes Tremolo und Pickups von Seymour Duncan, Spitzen-Flametop, all dies erwartet man wohl bei sehr viel hochpreisigeren Gitarren.

Mit unserem präzisen Plek-Setup ist die Moore außerordentlich gut spielbar, der Zustand der Gitarre ist gelinde gesagt neuwertig.

Die Auslieferung dieser großartigen Gitarre erfolgt im originalen Moore Luxus-Case mit  dem Tremolohebel.

  • Serial: s/n MO1103270, Made In Korea, 2001 
  • Sunburst Finish 
  • Kalantas Mahogany Body
  • Highly Flamed Maple Top
  • 3-Piece Kalantas Mahogany Neck Thru Body
  • Indian Rosewood Fretboard, 15″ Radius
  • ‘C’-Neckprofile
  • 25,5″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 42mm
  • 24 Medium Jumbo  Frets
  • Seymour Duncan Pickups HSH
  • Floyd Rose Tremolo Bridge With Locking Nut
  • 5-Way Blade Switch
  • 1x Volume, 1x Tone Controls (With Coil Tap Function)
  • Weight: 3,29kg
  • Original Fender Brown Tolex Case

Die Moore zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts sowie Spielspuren. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 12.2″ bis 19.1″ ab, die Bespielbarkeit dieses wunderschönen Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal deutlich verbessert.

no images were found