Project Description

1994 Gibson Les Paul Classic Plus Quilt

Die Gibson Les Paul Classic war ab 1990 das, was ihr Name suggerieren wollte. Eine klassische Alternative zur Les Paul Standard. Dabei bezog sich `klassisch´ auf ihre Nähe zur 1960 Reissue, die damals zur gleichen Zeit im Custom Shop hergestellt wurde. Der größte Unterscheid zur Standard war der etwas schmalere Hals, der von vielen Kunden zu dieser Zeit nachgefragt wurde. Allerdings schuf man sich bei Gibson, besonders als die mit hübschen Ahorndecken ausgestatteten Classic Plus und Classic Premium Plus 1992 erschienen, interne Konkurrenz zu der fast 4mal so teuren Custom Shop Variante.

Neben dem dünnen Binding im Cutaway und dem üblichen ‘Les Paul’-Schriftzug auf der Kopfplatte verschwanden dann ab 1993 auch einige dieser Gemeinsamkeiten wieder, um die ´60s Reissue weiter von der Classic abzugrenzen.
Und obwohl die Inlays im Zeitablauf oft einen deutlichen Grünstich erhielten, ist diese 1994 hergestellte Classic Plus davon kaum betroffen. Ansonsten weist sie alle klassischen Spezifikationen dieser Serie auf. Der Hals hat das typische ‘Slim Taper’-Halsprofil und die Posts der ABR-1 Bridge sind weiterhin und historisch korrekt direkt ins Holz geschraubt. Nur das typische Pickguard fehlt, jedoch nicht ohne Grund. In der hier vorliegenden Classic Plus mit Quilted Maple Top wurde aus optischen Gründen von vornherein auf das Schlagbrett verzichtet. Bohrlöcher in der Decke sind also nicht vorhanden.

Apropos Quilted Maple: Üblicherweise war die Les Paul Classic Plus dieser Zeit mit Riegelahorndecken ausgestattet. Quilted Maple war dagegen den Custom Shop oder Premium Plus Varianten vorbehalten. Nicht nur, dass diese Gibson einfach klasse aussieht, die Decke macht sie auch zu etwas wirklich besonderem. Wir konnten zumindest keine weitere Classic Plus mit Quilted Maple Decke im Netz finden.

Die in den 1990ern gebauten Gibson Les Pauls genießen zurecht einen sehr guten Ruf. In der Regel zwar etwas schwerer als heutige Varianten, diese Classic Plus ist mit 4,75kg ebenfalls nicht ganz leicht, sind sie klanglich wirklich eine Empfehlung. Bis auf die Pickups befindet sich die Classic im Originalzustand. Aktuell sind 57 Classic von Gibson vorbaut, die zuvor vom Vorbesitzer getauschten ‘Bare Knuckles’ sind im Lieferumfang auch enthalten. 

Die Gibson befindet sich in sehr gutem Zustand mit eher unbedeutenden Gebrauchsspuren. Von unserer Plek-Optimierung konnte die Gitarre noch einmal deutlich profitieren und die Bünde und zeigen nun keine Spielspuren mehr. Im Lieferumfang ist der klassisch braune Gibson Koffer enthalten, der sich ebenfalls in sehr gutem Zustand befindet.

  • Serial: 4 2475, Made In USA, 1994
  • Heritage Sunburst Nitro Finish
  • Quilted Maple Plus Top
  • Mahogany Body
  • Mahogany Neck
  • Slim Taper Neck Profile
  • Rosewood Fretboard
  • Trapezoid Inlays
  • Nut width 43 mm
  • 22 Medium Frets
  • 2 Gibson 57 Classic Humbucker (Bare Knuckles Included)
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls
  • ABR-1 Tune-o-Matic Bridge
  • Gibson Double Line Tuners
  • Weight: 4,8kg
  • Original Gibson Brown Case

Die Gibson  zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in unterschiedlichen  Lagen des Griffbretts und auch Spielspuren. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde daher präzise abgerichtet und die Einstellung der Tune-O-Matic-Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,8mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 9.4″ bis 10.6″ ab, die Bespielbarkeit dieses wunderbaren Youngtimers ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun noch einmal spürbar verbessert.

Preis: 2350EUR

(Differenzbesteuert nach §25a UStG)
Bestellen / Reservieren
Anfrage