Project Description

1982 Fender American Stratocaster -Dan Smith Aera

Fender steckte Ende der 1970er Jahre in Schwierigkeiten. Die Qualität war in der Jahren zuvor aufgrund gestiegener Produktionszahlen stetig gesunken. Um dem Abwärtstrend entgegenzuwirken, besann man sich bei Fender Anfang der 1980er Jahre unter anderem wieder auf alte Tugenden.

Die Zeit bis zum Führungswechsel in 1984 ging später als “Dan Smith-Area” in die Geschichte ein, prägte der R&D-Chef doch ganz maßgeblich das Qualitätsbewußtsein, welches den hervorragenden Ruf der Fender-Produkte bestimmte. Und Sohnemann Jason Smith erfreut die zahlungskräftige Kundschaft heutzutage als Masterbuilder im Custom Shop mit exzellenten und oft ausgefallenen Instrumenten.

Die Stratocasters der frühen 80er zeichneten sich durch etwas anders gewickelte Tonabnehmer, eine wieder etwas kleinere Kopfplatte nebst modifiziertem Korpus-Shaping, eine 4-Punkt-Verschraubung und einen leicht zugänglichen Trussrod oben in der Kopfplatte aus, da, wo sonst der ‘Bullet’-Trussrod saß.

Diese Gitarren haben unter Kennern bestes Ansehen, standen sie doch schon für den erwachten Qualitätsanspruch, der dann in den späteren Entwicklungen mit der American Standard, der Plus oder der Deluxe seine weitere Entsprechung fand.

In gepflegtem Originalzustand kam diese 1982er Stratocaster mit Eschekorpus und Ahornhals zu uns, hübsch ist die ‘Natural-Lackierung’ anzusehen und der typische, etwas kräftigere V-Shape-Ahornhals liegt klasse in der Hand. Das Instrumente verfügt über 21 originale Bünde, die -dem Alter und Baujahr entsprechend- natürlich recht flach sind.

Nach unserer Einschätzung sind diese aber noch gut spielbar , wenn man ein authentisches Instrument mit Vintage-Specs sucht und sich auf die damit verbundene, etwas höhere Saitenlage einlassen möchte. Eine Neubundierung führen wir auf Wunsch und nach ausführlicher Beratung zu einem attraktiven Paketpreis natürlich gerne gleich mit durch. Klanglich kann die Gitarre ohnehin voll überzeugen mit charakteristischen Mapleneck-Stratsounds.

Die Gebrauchsspuren halten sich wirklich in Grenzen, hier und da gibt es kleine Macken und Kratzerchen, bedenkt man aber das Alter von bald 40 Jahren, ist der Zustand erstaunlich gut.

Die Auslieferung erfolgt in einem Fender Case mit dem Tremolohebel.

  • Serial: E201851, Made In USA, 1982
  • Natural Finish
  • Ash Body
  • 1 Piece Maple Neck
  • “V” Neck Profile
  • Dot Inlays
  • Nut width: 42.2mm
  • 21 Frets
  • 3 Fender Stratocaster Singlecoils
  • 5-Way Blade Switch
  • Fender Synchronized Tremolo
  • Fender “F”-Logo Tuners
  • Original Fender Case
  • Weight: 4,03kg

Die Fender zeigte im Scan keine Probleme, natürlich sind die Bünde tipbedingt recht flach, die Gitarre ist im jetzigen Zustand aber problemlos spielbar. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde dezent abgerichtet und die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 2,1mm
  • e: 1,6mm

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 7.5″ bis 7.5″ ab, die Bespielbarkeit dieses Vintage-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun einwandfrei.

Preis: 2199EUR

(Differenzbesteuert nach §25a UStG)
Bestellen / Reservieren
Anfrage