Project Description

1980 Gibson Flying V Natural Mahagoni

Obwohl die Gibson Flying V bei ihrer Einführung 1958 einen kapitalen Flop hinlegte, wurden doch einige Gitarristen auf diese ungewöhnliche Gitarre aufmerksam. Allen voran Albert King, der fast ausschließlich mit seiner ´59er Flying V die Bühne betrat. Als Gibson ab 1966 den zweiten Versuch unternahm, das fliegende V populär zu machen, war die Resonanz schon etwas größer. Dennoch wurde sie in den folgenden Jahren nur in kleinen Stückzahlen produziert. Erst ab 1975 zogen Produktion und Absatz deutlich an, passend zum Aera des Glam- und Classic Rock. Die Korpusdesigns der Explorer, der Flying V und der sagenumwobenen Moderne waren ihrer Zeit in 1958 weit voraus.

Die ca. 98 Exemplare der ersten Flying V-Serie gehören heute zu den seltensten und teuersten Gitarren der Welt, der gute Joe Bonamassa soll sogar  3 Stück der über 1 Mio $ schweren Vs in seinem Besitz haben. 

Bestand die erste Generation der Flying V noch aus Korina, wurden in den folgenden Versionen Mahagoni für Korpus und Hals verwendet.

Aus 1980 stammt unsere Vintage-Flying V in ‘Natutal’, die sich durch eine sehr gute Verarbeitung und ein holzig-resonanten Grundsound auszeichnet. Mit einem Gewicht von unter 2,9kg macht das Spielen im Stehen auch bei längeren Einsätzen noch Freude. Im Rahmen unserer Plek-Optimierung haben wir die eher schmalen Bünde präzise abgerichtet, da Spielspuren und Plateaubildung an den Bünden vorhanden waren. Die V hat in der Spielbarkeit insgesamt gut profitiert, klingt aber auch wieder deutlich klarer und offener.

Der Zustand der 1980 gebauten Gibson ist insgesamt sehr gut, natürlich hat es hier und da kleinere Gebrauchsspuren oder Kratzerchen. An der charakteristischen ‘Volute’-Halsverdickung muss mal ein Riss entstanden sein, der aber kaum sichtbar und fest verklebt wurde, wir haben versucht, die Stelle bestmöglich auf den Fotos sichtbar zu machen. Die Gitarre befindet sich in originalem Zustand, die abgelöteten Kappen auf den großartig klingenden Pat.No.-Pickups sind natürlich im Lieferumfang enthalten.

Die Gitarre kommt im originalen Gibson-Flying V-Koffer, der sich in ordentlichem Zustand befindet.

 

  • Serial: 83090061, Made In USA, 1980
  • Natural Finish
  • Mahogany Body
  • Mahogany Neck
  • Indian Rosewood Fretboard, 12″ Radius
  • ‘C’-Neckprofile
  • 25,5″ Scale
  • Dot Inlays
  • Nut Width 40.3mm
  • 22 Narrow Frets
  • 2 Gibson Pat No Humbuckers
  • Gibson ABR-1 Bridge With Tailpiece
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 1x Tone Controls
  • Kluson Style Tuners
  • Weight: 2,89kg
  • Original Case

Die Gibson zeigte im Scan kleine Ansatzpunkte für Korrekturen in den hohen Lagen des Griffbretts und insgesamt Plateaubildung an den Bünden. Nach der Justage des Trussrods haben wir die Bünde präzise abgerichtet und dann die Einstellung der Brücke vorgenommen, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse, Abrichten & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,9mm
  • e: 1,3mm
  • Strings: 10-46

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 11.8″ bis 13.1″ ab, die Bespielbarkeit dieses Vintage-Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun großartig.