Project Description

2012 Yamaha LJ26 A.R.E.

Yamaha assoziiert man mit vielem, mit Motorräder vielleicht, mit hochwertigsten Akustikgitarren aber vielleicht nicht unbedingt. Dabei haben die Japaner einerseits eine der umfangreichsten Portfolios, die man sich nur vorstellen kann. Von Konzertflügeln, Schlagzeugen, Blasinstrumenten, Streichinstrumenten, Konzertperkussion, etc. sind nahezu alle Instrumentengattungen vertreten. Andererseits bieten sie dies in einer enormen Spannbreite an . Von günstigen Anfängerserien bis zum absoluten, von Hand gefertigten Meisterinstrument “Made in Japan” ist alles erhältlich.

Diese LJ26, eine mittelgroße Jumbo, stammt aus der in Japan meisterlich gearbeiteten und luxuriös ausgestatten Handmade-Series. Neben erlesenen Hölzern überzeugt die Akustikgitarre durch perfekte Verarbeitung, Spielbarkeit und einen voluminösen, brillanten Klang.

In 2012 im Werk in Japan gefertigt, fällt einem beim ersten Anspielen doch gleich mal die Kinnlade herunter. Was für ein großartiger Ton! Dafür verantwortlich ist neben feinstem indischen Palisander für Boden und Zargen natürlich auch die hochwertige ‘Engelmann’-Fichte der Decke sowie der etwas bauchigere Boden. Der fünfteilig aus Mahagoni und Palisander verleimte Hals ist präzise mit dem Korpus verbunden und trägt ein feines Griffbrett aus Ebenholz mit 20 perfekt eingelassenen Bünden und schönen Perlmuttinlays.

Der Namenszusatz A.R.E. steht für das von Yamaha entwickelte Acoustic Resonance Enhancement System, bei dem durch die präzise Kontrolle von Temperatur, Luftfeuchtigkeit und Luftdruck während der Trocknung, die molekularen Eigenschaften des Holzes in einen akustisch idealen Zustand gebracht werden können. Im Ergebnis sollen so auch neue Instrumente bereits so klingen, als seien sie seit Jahren gespielt worden.

Ob diese Maßnahme reines Marketing darstellt oder tatsächlich Klangverbesserungen mit sich bringt, können wir an dieser Stelle nicht beurteilen. Die LJ26 ist jedoch außerordentlich hochwertig verarbeitet und glänzt mit fantastischer Spielbarkeit und großartigem Klang.

Der Zustand ist insgesamt ganz hervorragend. Im hinteren Zargenbereich, unweit des Gurtpins war ein etwa 2cm langer Zargenriss vorhanden, den wir bei Ludger Wannenmacher in Bielefeld fachmännisch haben reparieren lassen. Der Riss ist nun kaum noch zu sehen und absolut stabil. Weitere Gebrauchsspuren sind kaum zu finden erkennbar und so präsentiert sich diese Yamaha nicht nur in einem hervorragendem Zustand, sondern aufgrund der kleinen Reparatur auch zu einem mehr als ansprechenden Preis. Denn derzeit liegt der Neupreis einer LJ26 bei etwa 3600€. Im Lieferumfang sind neben dem Yamaha-Koffer einige Papiere und Case Candy enthalten.

  • Serial: HIL026A , Made In Japan, 2014
  • Natural Finish
  • Solid Indian Rosewood Back And Sides
  • Solid “Engelmann”-Spruce Top
  • 5-Piece Mahogany/Rosewood Neck
  • Ebony Fretboard
  • Neckprofile
  • 25 9/16″ Scale
  • Nut Width 44mm
  • 20 Frets
  • Ebony Bridge
  • Open Gear Gold Tuner
  • Weight: 2,19 kg
  • Strings 12-53 Elixir
  • Original Yamaha Hardshell Case

Die Yamaha zeigte im Scan eine äußerst hohe Fertigungsqualität. Neben der Justage des Trussrods waren nur Korrekturen an der Stegeinlage notwendig, um ein erstklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 2,33mm
  • e: 1,71mm

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 13.3″ bis 15.1″ ab, die Bespielbarkeit dieses seltenen Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun hervorragend.

Preis: 1899EUR

(Differenzbesteuert nach §25a UStG)
Bestellen / Reservieren
Anfrage