Project Description

2011 Ruokangas Unicorn Classic

Juha Ruokangas ist schon lange kein Geheimtipp mehr. Mittlerweile hat sich herumgesprochen, welch außergewöhnlich gute Gitarren aus der kleinen Werkstatt in finnischen Harviala kommen. Mit einer Gesamtproduktion von gerade einmal 120 Gitarren im Jahr fertigt er zusammen mit seinen hochqualifizierten Mitarbeitern Instrumente auf höchstem handwerklichen Niveau. Dabei wird auch auf das kleinste Detail größten Wert gelegt und nichts dem Zufall überlassen: ergonomisches Design, hochwertige Hardware und Pickups, die in einem speziellen Verfahren behandelten Tonhölzer (Thermo Treatment) und den vielen kleinen Details, die diese Ruokangas deutlich von der Masse abheben.

Die Unicorn ist Juhas persönliche Interpretation eines der größten Klassiker der E-Gitarren-Geschichte, und zwar eine extrem gelungene. Korpus und Hals sind aus ‘Spanish Cedar’ gearbeitet und in einem klassischen ‘Tobacco Sunburst” lackiert. Der perfekt verarbeitete Hals mit 22 Jumbobünden ist mit seinem ‘Boatneck’-Profil genau richtig dimensioniert für einen Les Paul-Antagonisten, fantastische Bespielbarkeit inbegriffen. Das Tobacco-Finish steht der schlichten Decke aus Arctic Birch hervorragend, die Verarbeitung ist insgesamt auf allerhöchstem Niveau, bei dieser wunderschönen Unicorn stimmt einfach alles.

Apropos Cedro: die Kombination von Ceder (Spanish Cedar) für Hals und Korpus, kombiniert mit Arctic Birch ist ein absolutes Markenzeichen von Juha Ruokangas. Auch wenn der Name auf Zeder schließen ließe, handelt es sich doch um einen in Zentral- und Südamerika wachsenden Baum, der nicht mit Zeder sondern eher mit Mahagoni verwandt ist und ähnliche Eigenschaften besitzt. Das großartig gemaserte Top aus “Arctic Birch” stammt dagegen aus Nordfinnland und ist in seinen Eigenschaften durchaus mit Ahorn vergleichbar, liefert laut Ruokangas aber einen besser ausbalancierten Ton. Besonders in Verbindung mit Cedro…

Auch das Thermo-Treatment, eine spezielle Behandlung der Tonhölzer, bewirkt eine Veränderung des Holzes auf molekularer Ebene, wodurch Ansprechverhalten und Tonentfaltung positiv beeinflusst werden. Vielleicht ist es nur Voodoo, aber es scheint ein Grund für den Vintage-Vibe im Sound zu sein, den man sonst nur bei gut eingespielten, alten Gitarren antrifft.

Für den guten Ton sorgen spezielle ‘Unicorn Custom’-Humbucker, durch die ‘Push/Pull’-Funktion im Tone-Poti des Hals-Pickups lässt sich dieser splitten, es entstehen so ganz spannende Sounds, die besonders in Blues, Jazz und Classic Rock zu einer Bereicherung führen. Klanglich spielt diese Ruokangas ohnehin in der Champions League, Tonentfaltung und Saitentrennung sind fantastisch.

Fertiggestellt in 2011, ist der Zustand insgesamt sehr gut mit Ausnahme einiger Gebrauchsspuren und zweier nachgebesserter Lackabplatzer an der Kopfplatten- sowie der Korpusrückseite. Auch die Bünde befinden sich in einem sehr guten, nahezu neuwertigen Zustand. Im Plek-Scan konnte das Instrument absolut überzeugen. Die Ruokangas wird im originalen und sehr stabilen Hiscox-Case mit Zertifikat und den Herstellerpapieren ausgeliefert.

Angesichts der Seltenheit, der überragenden Verarbeitung und der derzeit für solche Gitarren doch recht langen Lieferzeit eine unserer Meinung nach tolle Gelegenheit…

  • Serial: 110934-U , Made In Finland, 2011
  • Tobacco Sunburst Finish
  • Spanish Cedar (Cedrela Odorota) Body With Plain Arctic Birch Top
  • Spanish Cedar (Cedrela Odorota) Neck
  • ‘Boatneck’-Neckprofile
  • East Indian Rosewood Fretboard
  • 24,75″ Scale Lenght
  • Mother Of Pearl Crown Inlays
  • Nut Width 43mm
  • 22 Jumbo Stainless Steel Frets
  • 2 Unicorn Custom Humbucker
  • Tone Pros Tune-O-Matic Bridge
  • 3-Way Toggle Switch
  • 2x Volume, 2x Tone Controls With Push-Pull For Split
  • Gotoh SD 510 Locking Tuner
  • Weight: 3,73 kg
  • Original Hiscox/Ruokangas Case

Die Unicorn Classic zeigte im Scan eine äußerst hohe Fertigungsqualität. Neben der Justage des Trussrods war nur die Einstellung der Brücke notwendig, um ein hochklassiges Setup zu erreichen.

Durchgeführte Arbeiten: Plek-Scan, Analyse & Setup

Die Saitenlage liegt gemessen im 12. Bund nun bei:

  • E: 1,79mm
  • e: 1,27mm

Die Bünde bilden über dem Griffbrett einen gemessenen Radius von 10.7″ bis 12″ ab, die Bespielbarkeit dieses seltenen Instrumentes ist durch die durchgeführten Maßnahmen nun hervorragend.

Preis: 4499EUR

(Differenzbesteuert nach §25a UStG)
Bestellen / Reservieren
Anfrage